1.000 Euro für Kinderhaus des AKH Viersen

„Wir freuen uns riesig über die erneute Spende“, sagte Ingrid Quasten, Pflegedienstleiterin des Kinderhauses Viersen, „weil wir wissen, wie viel Arbeit in diesen Spenden steckt.“ Zum nun bereits fünften Mal spendet die Frauengemeinschaft Lüttelforst für das Kinderhaus.

Viersen – Jährlich veranstaltet die Frauengemeinschaft einen eigenen Weihnachtsbasar, der immer am 1. Adventswochenende im Pfarrheim von Lüttelforst stattfindet. Jede Menge Organisationsarbeit, Vor- und Nachbereitung fließe in diesen Basar, betont Ingrid Quasten. Über den Verkauf von selbstgemachten Speisen und handwerklichen Arbeiten erzielt die Frauengemeinschaft jährlich einen Erlös, der teilweise dem Kinderhaus zu Gute kommt.

Die Spenden wurden und werden für viele verschiedene Aufgaben und Dienste im Kinderhaus verwendet. Diesmal soll das Geld in Therapiemaßnahmen und den für das Kinderhaus teuren Transport hin zum und zurück vom Hallenbad genutzt werden.

Ingrid Quasten (mit Weihnachtssäckchen) vom Kinderhaus des Allgemeinen Krankenhauses Viersen freute sich über eine 1000-Euro-Spende. Überreicht wurde sie ihr (von links) von Resi Birker, Hildegard Michels und Marianne Uhlenküken von der Frauengemeinschaft Lüttelforst.

Foto: Alois Müller