1. FC Viersen 05 begrüßt Sakis Tsivalidis als neuen Schiedsrichterbeauftragten

Beim 1. FC Viersen laufen die Personalplanungen weiter. Nicht nur für die Mannschaften ist ein guter Betreuerstab unerlässlich, ebenfalls die Schiedsrichter brauchen eine fachliche und kompetente Betreuung.

Viersen – Hierzu gehören die Schiedsrichter im eigenen Verein, als auch die Unparteiischen, die die Spiele der Viersener Mannschaften auf der eigenen Sportanlage leiten. Die Position des Schiedsrichterbeauftragten ist in den letzten Jahren nicht mehr kontinuierlich beim 1. FC Viersen 05 besetzt gewesen und wurde recht stiefmütterlich behandelt. Auch der eigene Schiedsrichter-Nachwuchs war in den letzten Jahren personell nur sehr dünn besetzt.
Dies soll ab sofort der Vergangenheit angehören und so freut sich der 1. FC Viersen 05 sehr, Josif „Sakis“ Tsivalidis ab sofort als neuen Schiedsrichterbeauftragten vorstellen zu dürfen.

Sakis ist 41 Jahre alt und zusätzlich zu seinem Beruf als Bankkaufmann seit 1998 als Schiedsrichter tätig, darunter seit 2007 im Kreis Mönchengladbach/Viersen. Der Vater einer 10-jährigen Tochter hat dabei bereits in der 3. Liga Griechenlands als SR-Assistent an der Seitenlinie gestanden und als Schiedsrichter in den Jahren weit über 800 Partien von der Bezirksliga abwärts geleitet. Auch am Hohen Busch ist er regelmäßig im Einsatz gewesen, vor allem bei den Spielen der Kreisliga-Mannschaften.

„Ich freue mich sehr den Posten des Schiedsrichterbetreuers bei so einem renommierten Verein wie dem 1. FC Viersen zu übernehmen. Als mir der Posten von Manuel Moreira angeboten wurde habe ich sofort zugesagt. Ziel ist es neue Schiedsrichter für den FC zu gewinnen, diese zu begleiten und meine Erfahrung an die jüngeren weiterzugeben. Die Schiedsrichter haben einen festen Ansprechpartner, der sich um alle Belange kümmern wird.“

Auch der sportliche Leiter Manuel Moreira freut sich über diese Verpflichtung: „Der Schiedsrichter ist ein Hauptbestandteil des Fußballs und wir wollen unseren Teil dazu beitragen, dass wir den Schiedsrichternachwuchs so gut es geht unterstützen und ausbilden. Daher haben wir die Position des Schiedsrichterbeauftragten in unserem Verein neu erschaffen und diese mit einem Fachman wie Sakis Tsivalidis besetzt. Wir wünschen ihm viel Erfolg und viel Spaß mit der neuen Position und freuen uns auf die Zusammenarbeit.“ (opm)

Foto: 1. FC Viersen 05