13./14.09.2019: Heimat Shoppen – Aktionstage mit Wanderausstellung „Gute Geschäfte“, Zukunfts-Campus und Trendschau

Warum in die Ferne schweifen … Auch in diesem Jahr wird mit den Aktionstagen „Heimat shoppen“ die Bedeutung des lokalen Einzelhandels, der Gastronomie und des Dienstleistungssektors für die Lebensqualität vor Ort herausgestellt. Im Mittelpunkt stehen die Wanderausstellung „Gute Geschäfte“, eine branchenübergreifende Trendschau und der Zukunfts-Campus Viersen.

Viersen – Einkaufen mit persönlicher Beratung, zum Frisör gehen und danach gemütlich Kaffee trinken – der Besuch in der Innenstadt kann zum Erlebnis werden. Doch die örtlichen Gewerbetreibenden leisten noch mehr für die Gesellschaft: Sie sichern Arbeits- und Ausbildungsplätze und tragen durch vielseitiges Engagement für Brauchtum und Festivitäten dazu bei, dass unsere Städte lebenswert bleiben. Kurzum: Mit dem Einkauf vor der Haustür gestalten Kundinnen und Kunden ihr eigenes Lebensumfeld positiv mit und tragen zur Steigerung der Qualität bei – schließlich wirkt sich die Nachfrage mittelfristig auch auf die Angebotspalette aus. Außerdem bedeutet „Heimat shoppen“ weniger Energieverbrauch, weniger Stau und mehr Zeit und Geld für schöne Dinge.

Um all diese Argumente wirkungsvoll zu untermauern, werden die teilnehmenden Läden und Lokale unter Federführung des städtischen Citymanagements und des Werberings Viersen aktiv e.V. mit zahlreichen Impulsen und Aktionen für jede Menge Spaß am heimatlichen Shoppen sorgen. Und dabei en passant feststellen, welche Chancen und Möglichkeit die Kampagne für das Geschäftsleben bietet.

Viersen ist diesmal Austragungsort der Auftaktveranstaltung im Wirkungskreis der IHK Mittlerer Niederrhein – die im Übrigen für sich in Anspruch nehmen kann, die inzwischen bundesweit verbreitete größte Imagekampagne für den Einzelhandel in Deutschland 2014 „erfunden“ zu haben.

Nach einer Podiumsdiskussion, die rein fachbezogen die Akteurinnen und Akteure des Projekts anspricht, wird am Donnerstag, 12. September um 14 Uhr die Wanderausstellung „Gute Geschäfte“ in der Galerie am Rathausmarkt in Viersen eröffnet. Für 14.45 Uhr ist in einem Ladenlokal an der Hauptstraße die Eröffnung des temporären Zukunfts-Campus-Viersen geplant. Am Samstag, 14. September, wird die Rathausgasse in Viersen zwischen 11 und 15 Uhr zur Bühne für die „Trendschau“ – eine Mischung aus Catwalk für Mode, Produktpräsentation und kulinarischer Verwöhnung, begleitet von einem bunten Rahmenprogramm für Kinder und einem Fotowettbewerb mit attraktiven Preisen.

Erinnerungen aus 2018 – Heimat Shoppen lockte zahlreiche Interessierte. Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming