15.09. – 08.12.2019: Neue Ausstellung beim Heimatverein – Französische Herrschaft am Niederrhein

Der Verein für Heimatpflege Viersen widmet sich in seiner Ausstellung „Meter, Maire und Code Civil. Französische Herrschaft am Rhein“ vom 15. September bis 8. Dezember einem Kapitel Zeitgeschichte, dessen Spuren noch heute am Niederrhein zu finden sind.

Viersen – Mit der Eroberung der linksrheinischen Gebiete durch französische Revolutionstruppen 1794 begann die 20 Jahre dauernde Herrschaft der Franzosen am Niederrhein. Von 1801 an gehörten die linksrheinischen Gebiete zum französischen Staat. Die Ausstellung „Meter, Maire und Code Civil. Französische Herrschaft am Rhein“.im „Viersener Salon“ der Villa Marx nimmt vor allem die konkreten Auswirkungen der Franzosenzeit auf das Alltagsleben der Menschen in den Blick. Sie wird am Sonntag, 15. September, um 11 Uhr eröffnet und dauert bis zum 8. Dezember 2019. Die Öffnungszeiten: Donnerstag bis Samstag 15 bis 18 Uhr, an Sonn- und Feiertagen 11 bis 18 Uhr. Eintritt frei. Die Ausstellung ist barrierefrei zu erreichen.

Mehr zur Ausstellung unter: https://www.viersener-salon.de/termine/aktuelle-ausstellung

Foto: Rheinischer Spiegel