150 Jahre mit ganzem Herzen dabei: Das Orpheum feiert Jubiläum

Das Orpheum feiert wie es spielt – mit viel Leidenschaft, mit Liebe zum Detail und immer stimmgewaltig. In ihrem 150. Jubiläumsjahr kann die Gesellschaft nicht nur auf eine grandiose Spielzeit zurückblicken, sie präsentiert zudem eine Ausstellung und bereitet sich vor auf ein großes Fest auf dem Alten Markt in Dülken.
Von RS-Redakteur Dietmar Thelen

Viersen-Dülken – Eineinhalb Jahre Vorbereitung, hunderte von Stunden Sichten und Einscannen – die Orpheumsmitglieder Frank Jansen, Ulf Jansen und Hans Cöhnen haben mit viel Engagement Erinnerungsstücke der Großen Karnevalsgesellschaft Orpheum 1869 Dülken durchforstet. Entstanden ist eine umfangreiche Ausstellung, die noch bis zum 6. Juli während der Öffnungszeiten in der Sparkasse in Dülken zu besichtigen ist. Fast erschlagen fühlten sich die Orpheumsmitglieder von den vielen Exponaten, viele davon hat der bekannte Sammler Karl Giesen beigetragen. Hunderte Stücke freuen sich nun auf die interessierten Besucher in der Dülkener Sparkasse.

Fotosammlungen in Schaukästen (die vom Gefängnismuseum in Anrath zur Verfügung gestellt wurden), historische Dokumente, Mützen und Zepter, dazu eine beeindruckende Fotowand als Hommage an die Bühnenbildner und eine Dülkener Prinzenkette, zum ersten Mal seit 1950 in der Öffentlichkeit ausgestellt, sind zu sehen. Besonderheiten wie die „Acta specialia“, eine bis dato verschollene Polizeiakte, Prinzenkostüme oder ein Schaukasten nur für die fantasievollen Orden, darunter ein Orden gefertigt aus einer Patronenhülse von 1946, locken zu einem Besuch.

Foto: André Schmitz

Dabei ist diese Ausstellung allerding nur ein Baustein des historischen Jubiläums. Orpheums-Präsident Günter Kamp lädt herzlich ein am 6. Juli auf dem Alten Markt in Dülken dabei zu sein, wenn das Orpheum nicht nur ein großes Fest im Schatten der Kirche feiert, sondern die sogenannten Heidenkinder, die neuen Mitglieder, im Brunnen der Vier Winde getauft werden. Zwei Jahre lang hatten sie in einer Probezeit auf ihre Taufe warten müssen. Die offizielle Zeremonie wird der Höhepunkt des Tages mit Liedern und Sketchen auf der Bühne sein. Ab 18.00 Uhr beginnt das närrische Treiben, etwa ab 20.00 Uhr übernimmt die Remember-Band den musikalischen Teil.

Bereits ab diesem Samstag, 15. Juni, ein weiterer Höhepunkt des Orpheums-Jubiläums. In einer Bilderausstellung präsentieren die Bühnenkünstler Henriette Janssen und Angelo Pirisino ihre Ideen zu „150 Jahre Orpheum“ im Schuhaus Kocken, Alter Markt 11 in Dülken. So präsentiert das Orpheum, welches vor 150 Jahren von 34 Gründern ins Leben gerufen wurde und mittlerweile 89 Mitglieder in drei Abteilungen zählt, ein abgerundetes Programm. Weitere Informationen auf www.orpheum.de. (dt)

Foto: Rheinischer Spiegel