22 Schülerinnen und Schüler wurden bei Mathematik-Olympiade des Kreises ausgezeichnet

Ganz ruhig saßen sie auf den großen Ledersesseln im Halbkreis des Sitzungssaals im Kreistag. Ruhig und gespannt, vielleicht auch ein bisschen aufgeregt. Geehrt wurden die Mathematik-Olympioniken aus dem Kreisgebiet. Insgesamt 22 Preisträgerinnen und Preisträger gibt es in diesem Jahr.

Kreis Viersen – Die vier Bestplatzierten erreichen die nächste Runde: Im Februar geht es für sie nach Hamm zum Landesentscheid. Insgesamt 52 Schülerinnen und Schüler haben kreisweit am Wettbewerb teilgenommen.
Welchen Stellenwert die Mathematik-Olympiade sowohl im Kreisgebiet als auch in der Gesellschaft einnimmt, betonte Kreisdirektor und Bildungsdezernent Ingo Schabrich bei der Verleihung: „Wissen ist eine wichtige Ressource. Mit euren überdurchschnittlichen Leistungen tragt ihr dazu bei, dass wir im Kreis über diese Ressource auch in Zukunft verfügen.“

Philipp Schultz, Kreiskoordinator der Mathematik-Olympiade, fügte hinzu: „In diesem Jahr sind es besonders viele neue Gesichter. Und: Die Teilnahme im Kreisgebiet ist nahezu flächendeckend. Es haben sich zehn Gymnasien beteiligt.“ Während die 22 Preisträgerinnen und Preisträger neben der Siegerurkunde Kalender und Bücher bekommen haben, erhielten die weiteren 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ebenfalls eine Urkunde. „Das ist bestimmt ein Ansporn, im nächsten Jahr wieder mitzumachen“, so Schultz. Die Preise sponserte die Sparkasse Krefeld. Die Bücher und Kalender stammen von Heinz Klaus Strick, der einen Vortrag zum Thema „Mathematik ist schön!“ hielt.

Diese vier Erstplatzierten vertreten den Kreis Viersen beim Landesentscheid im kommenden Februar:
Leo Diedering, Jahrgangsstufe Q1 vom Erasmus-von-Rotterdam Gymnasium, Viersen
Lukas Weber, Jahrgangsstufe 6 vom Werner-Jaeger-Gymnasium, Nettetal
Simon Sure, Jahrgangsstufe EF vom Thomaeum, Kempen
Ole Varwick, Jahrgangsstufe EF vom Michael-Ende-Gymnasium, Tönisvorst.
Weber hatte im vergangenen Jahr einen dritten Preis beim NRW-Wettbewerb erhalten. Damit war er der Beste aus dem Kreis Viersen.

52 Schülerinnen und Schüler aus dem Kreisgebiet haben in diesem Jahr an der Mathematik-Olympiade teilgenommen. Kreiskoordinator Philipp Schultz (6. v.r.) und Sevdiye Ucar (r.) von der Sparkasse Krefeld überreichten ihnen die Urkunden und Preise. Foto: Kreis Viersen