24.05.2019: Fridays For Future – „Wir machen die Europawahl zur Klimawahl.“

Am 26. Mai findet in Deutschland die Europawahl statt, der perfekte Anlass für einen neuen Klimastreik finden nicht nur die Veranstalter der Viersener Fridays For Future-Demonstrationen, zahlreiche EU-Bürger werden den Freitag vor der Wahl in vielen Städten zusammenkommen.

Viersen – Zwei Tage vor der Europawahl rufen die Initiatoren der Viersen Fridays For Future-Demonstrationen zu der mittlerweile vierten Klimademonstration in der Mispelstadt auf. Am 24.05. trifft sich die Gruppe um 10.00 Uhr am Gereonsplatz und zieht dann gemeinsam durch die Viersener Innenstadt.

„Wir sind die letzte Generation, die eine realistische Chance hat, eine Klimakatastrophe abzuwenden“, so die Viersener Initiatoren. „Das, was einst als Schülerbewegung angefangen hat, ist längst auf alle Generationen übergelaufen. Wir werden von unseren Eltern und Großeltern, Wissenschaftlern und Politikern stark unterstützt. Leider sind die meisten von uns zu jung, um am 26. Mai wählen zu gehen. Deshalb haben wir es uns zur Aufgabe gemacht alle zu überzeugen, dass die Europawahl eine Klimawahl wird. Kritiker mögen sagen der Mensch ist nicht schuld an der Erwärmung, doch das ist egal. Für uns zählt nicht, wer die Schuld trägt, sondern wer bereit ist zu handeln. Ob menschengemacht oder nicht, der Klimawandel ist echt und kann noch aufgehalten werden. Diese Demonstration widmet sich also an ausnahmslos alle Menschen, die diesen Planeten so lieben wie wir. Wir wollen eine lebenswerte Zukunft für alle Menschen und Tiere, ohne Überschwemmungen, Tsunamis, anhaltenden Dürreperioden und Wirbelstürmen. Wir wollen nicht, dass die nächsten Generationen in ihren Geschichtsbüchern lesen müssen, dass wir nichts getan hätten. Lasst uns Helden unserer Kinder und künftiger Generationen sein, um ihnen später nicht ohne Stolz erzählen zu können, wie wir doch noch die Kurve gekriegt, und die Welt gerettet haben.“

Am 24.05. will die Gruppe die Stimmen erheben damit jeder hört und sich daran erinnert, was das Thema dieser Wahl sei. Wer gerne seine Meinung sagen möchte oder auf etwas aufmerksam machen möchte, sei herzlich eingeladen eine Rede zu halten.

Foto: privat