25.09.2019: Auftaktveranstaltung zum „Runden Tisch der Religionen“

In Viersen findet auch in diesem Jahr im Rahmen der Interkulturellen Woche wieder eine Veranstaltung statt, die die verschiedenen Religionen zusammenbringen soll. Eine Andacht wird es diesmal aber nicht geben, sondern eine Veranstaltung, die den Austausch zwischen Menschen verschiedener Religionen langfristig intensivieren soll.

Viersen – Am 25. September 2019 um 18:30 Uhr sind daher alle religiös Interessierten in den Evangelischen Gemeindesaal an der Königsallee 26 eingeladen. Egal welche Religion oder Konfession, welches Alter und welche Vorkenntnis – es geht darum, über den Glauben, die Gemeinde und die Religionen ins Gespräch zu kommen, zu erarbeiten, wie ein Dialog zukünftig in Viersen zustande kommen kann und darum, andere Religionen und religiöse Gruppen kennenzulernen. Gemeinsam soll versucht werden, den Austausch zu intensivieren und zum Beispiel Themen wie Hoffnung, Trauer, Liebe und andere aus vielen Blickwinkeln zu betrachten und so Gemeinsamkeiten in der Vielfalt zu entdecken.

Der Abend dient als Auftakt in eine entstehende regelmäßige Gruppe – den „Runden Tisch der Religionen“, wie er schon in anderen Städten umgesetzt wird. Organisiert wird die Veranstaltung in diesem Jahr von der Stadt Viersen, der evangelischen Gemeinde, der katholischen Gemeinde St. Remigius, der Baha’i-Gemeinde, der Integrationsagentur der Diakonie Krefeld-Viersen und dem Südstadtbüro. Die Veranstaltung ist kostenlos und offen für alle. Jeder, der teilnehmen möchte, ist eingeladen, ein Symbol oder einen Gegenstand mitzubringen, der für seinen Glauben steht. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.