25-jähriges Bühnenjubiläum – Fans feierten mit Schlagerstar Jürgen Peter

Corona-konform war der Lobbericher Seerosensaal nur zur Hälfte besetzt, in den Schlagerstar Jürgen Peter zu einem besonderen Jubiläum eingeladen hatte. Die Karten waren im Vorfeld schnell verkauft, das Interesse viel größer gewesen – schließlich nahm Jürgen Peter seine Fans mit auf eine musikalische Reise durch die Zeit.
Von RS-Redakteur Dietmar Thelen und Joachim Müller

Nettetal – Den gebürtigen Saarländer zog es vor einigen Jahren an den Niederrhein, zuerst nach Viersen und dann vor fünf Jahren nach Nettetal in sein eigenes Reich. Die Liebe zur Musik fand er jedoch nicht erst hier. Sein Vater, selber Musiker, legte ihm die Liebe zur Musik sozusagen bereits in die Wiege. Es dauerte allerdings noch bis zu seinem 27. Lebensjahr und eine Verbundenheit mit den Songs von Peter Maffay, bevor Jürgen Peter selbst das Mikrofon in die Hand nahm und 1995 erstmals seinen ersten Titel „Asche und Rauch“ vorstellte.

Foto: Gabis Schlagerclub

Bereits zwei Jahre später brachte der Sänger seine erste eigene CD auf dem Markt und fand seinen Durchbruch 2009 mit seinem Top-Hit „Mary Jane“. Mit dem Song, der von einem Freund zu Papier gebracht wurde, schaffte er den Sprung in die Schlagerszene. Für ihn damals eher unerwartet, denn der Titel kam nach einem schweren Schicksalsschlag zustande, heute allerdings aus seiner Playlist nicht mehr wegzudenken.
Eigentlich sollte dieses Jahr mit seinem 25-jährigen Bühnenjubiläum etwas besonderes werden, doch auch ihm machte die Corona-Pandemie einen Strich durch die Planungen. Die auftrittsfreie Zeit nutzte der für seinen Garten und für kleinere Veranstaltungen.

Rund 150 begeisterte Zuschauer konnten dennoch mit ihm im Lobbericher Seerosensaal am Wochenende feiern. Ungewohnt, dass nicht getanzt wurde, doch die Fans hielten sich an die Corona-Maßnahmen und verließen ihre Plätze nicht. Mit einer Stimmung, die pulsierend mitriss, begeisterte der Sänger mit rund dreißig seiner Titel. Die meisten davon hat Jürgen Peter selbst geschrieben und präsentierte zudem sein neustes Lied „Tanz mit mir ins Glück“. Einen Abend lang warf er einen Blick auf sein Bühnenleben, auf die Auftritte, auf die Erinnerungen, an denen er seine Fans gerne teilhaben ließ. Da gab es natürlich das eine oder andere Schmankerl, denn die Gäste erinnerten sich gerne an seine ersten Jahre – damals noch mit langem, lockigem Haar.

Unter den Gästen ebenfalls langjährige Freunde und Wegbegleiter, die gerne gekommen waren um ihm zu seinem Jubiläum zu gratulieren. Unter die begeisterten Zuhörer hatte sich Produzent Gerd Jakobs ebenso gemischt wie Andreas Rosmiarek (Fiesta Records), Sänger Jermaine JJ Jakobs oder Tom Barcal. Der Abend endete erst weit nach Mitternacht und natürlich mit einer Zugabe, ohne welche die Fans ihren Schlagerstar nicht von der Bühne ließen. Erschienen ist zudem eine Doppel-Jubiläums-CD mit 25 Liedern, die bereits im Handel erhältlich ist und im Internet bestellt werden kann. (dt/jm)