2G, 3G oder + … Ja wie denn nun?

Für alle Bürgerinnen und Bürger gilt grundsätzlich eine Maskenpflicht überall dort, wo Menschen auf engem Raum zusammenkommen. Doch was bedeutet 2G, 3G oder gar +?

Corona/NRW – Die Details in den einzelnen Bereichen:

Alten- und Pflegeheime

Bewohnerinnen und Bewohner  von Alten- und Pflegeheimen, Wohnheime von Menschen mit Behinderungen und anderen vulnerablen Gruppen bedürfen eines besonderen Schutzes. Deshalb müssen alle Besucherinnen und Besucher sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter täglich eine negative Testbescheinigung vorlegen. Das gilt auch für Geimpfte.

Hinweis: Die Bundesländer halten es in Folge der 4. Welle und der beklagenswert hohen Zahlen bei Neuerkrankungen, behandlungsbedürftigen Fällen und Todesfällen für erforderlich, dass einrichtungsbezogen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Krankenhäusern und Einrichtungen der Eingliederungshilfe sowie in Alten- und Pflegeheimen und bei mobilen Pflegediensten bei Kontakt zu vulnerablen Personen verpflichtet werden, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen und haben den Bund in der Videoschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 18. November 2021 gebeten, dies schnellstmöglich umzusetzen.

Regelungen am Arbeitsplatz

Bundesweit dürfen nur genesene, geimpfte oder getestete Personen ihre Arbeitsstätte aufsuchen (3G-Regelung). Die Einhaltung dieser 3G-Regelung soll vom Arbeitgeber täglich kontrolliert und dokumentiert werden. Dazu müssen alle Arbeitgeber auch über entsprechende Auskunftsrechte gegenüber den Arbeitnehmern verfügen. Die Arbeitgeber bieten weiterhin zudem mindestens zweimal pro Woche eine kostenlose Testmöglichkeit an. Dort wo keine betrieblichen Gründe entgegenstehen, soll die Arbeit vom häuslichen Arbeitsplatz (Homeoffice) ermöglicht werden.

3G-Regel im Personenverkehr

Im Öffentlichen Personennahverkehr und den Zügen des Regional- und Fernverkehrs wird zusätzlich zur geltenden Maskenpflicht die 3G-Regel eingeführt werden. Sofern Fahrgäste nicht geimpft oder genesen sind, müssen sie bei der Nutzung eines Verkehrsmittels einen Nachweis über einen negativen Corona-Schnelltest mit sich führen. Bei Fahrtantritt darf die Testabnahme nicht länger als 24 Stunden zurückliegen.

2G-Regel bei Veranstaltungen und in Restaurants

Ist der Schwellenwert der Hospitalisierungsrate von 3 überschritten, können Länder besondere Maßnahmen ergreifen um die Infektionsdynamik zu brechen. So kann der Zugang zu Freizeitveranstaltungen und -einrichtungen, Kulturveranstaltungen und -einrichtungen, Sportveranstaltungen und -ausübungen, gastronomischen Einrichtungen und übrigen Veranstaltungen – in Innenräumen -, sowie grundsätzlich zu körpernahen Dienstleistungen und Beherbergungen auf Geimpfte und Genesene (2G-Regelung) beschränkt werden. Die Intensität der Umsetzung berücksichtigt das regionale Infektionsgeschehen. Die Einhaltung der Zugangsregelungen wird konsequent und noch intensiver als bisher kontrolliert.

Auch bei geimpften und genesenen Personen können zusätzliche Schutzmaßnahmen getroffen werden, wenn die Hospitalisierungsrate den Wert von 6 überschreitet. Trotz 2G kann dann ein negatives Testergebnis verlangt werden (2G plus). Dies wird vor allem an Orten erfolgen, an denen das Infektionsrisiko aufgrund der Anzahl der Personen und der schwierigeren Einhaltung von Hygienemaßnahmen besonders hoch ist, insbesondere in Diskotheken, Clubs und Bars. Für Personen, die nicht geimpft werden können und für Personen, für die keine allgemeine Impfempfehlung vorliegt, sind Ausnahmen von 2G und 2Gplus möglich, um eine Teilhabe zu ermöglichen. Liegt der Wert der Hospitalisierungsrate über 9, werden die jeweiligen Länder die weitergehenden Möglichkeiten des Infektionsschutzgesetzes konsequent nutzen.


Aufgrund der Hospitalisierungsrate in NRW greift hier die 2G-Regel von der auch Restaurants, Kneipen und Bars betroffen sind (gilt für alle gastronomischen Angebote in Innenräumen). Für Clubs, Diskotheken und Karnevalsfeiern gilt aktuell (24.11.2021) die 2G-Plus-Regel: Heißt, auch wer geimpft oder genesen ist muss einen negativen Test vorweisen. 

Davon ausgeschlossen ist die Abholung von Speisen und Getränken oder in Mensen und Kantinen, welche Betriebs- der Einrichtungsangehörige versorgen. Bei einem festen Sitz- oder Stehplatz ist die Maskenpflicht aufgehoben.

Schülerinnen und Schüler gelten weiterhin aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen. Kinder bis zum Schuleintritt sind getesteten Personen gleichgestellt. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahre sind von Beschränkungen auf 2G und 2G-plus ausgenommen.


Für die Umsetzung des Bund-Länder-Beschlusses sind die Länder in eigener Verantwortung zuständig. Hier finden Sie die Regelungen, die in den einzelnen Bundesländern gelten. (opm/Bundesregierung)


NRW: Neue Coronaschutzverordnung ab 24. November 2021

3 Kommentare

  1. Politiker Deutschland ein trauriges Konsortium was dringendes einen Psychopathen aufsuchen müsste, denn diese Gleichgültigkeit das Volk fast verrecken lässt, und Ärzte im Zugzwang zwingen ist es nicht wert für die Gesellschaft noch was zu tun! Habe Junge Familien alle Zweimal geimpft und trotzdem schwer Korona bekommen. Was soll der Irrsinn? Und dann noch die FDP möchte keine Eingrenzungen. Kapitalistisches und Verbale Verantwortung dem Volke gegenüber. Euere Partei tut nichts für die Kleinen Bürger und saugt wie Blutigel das Volk nur aus . Die erste Regierung wo FDP die unfähigsten sind etwas zum Schutze der Bürger zu tun, Naja die Dollarzeichen stehen euch in den Augen, träumt weiter in in absehbarer Zeit wird das Vertrauensvotum schon gestellt werden. Das Ende naht. Die Schutzverordnung muss eine harte Vorgehensweise vor geben, und strengsten eine Kontaktreduktion vorgenommen wird ohne wenn und aber. Auch das alle sich Impfen müssen was selbstverständlich sein muss. Außer die Gesundheitlich nicht können. Mit einem Attest dies Belegen.

    1. Kontaktreduktion für alle oder? Geimpft,ungeimpft und genesen,da es ja mehr als deutlich zeigt das viele die Geimpft und Genesen sind sich als unverwundbar fühlen und wohl der Meinung sind das sie weder infektiös sein können,noch das Virus weiterverbreiten können an andere Geimpfte und Genesene. Es sollten sich alle fragen und ich frage mich das als Geimpfte auch immer mehr, vor was uns die Impfung schützt oder ob sie überhaupt je geschützt hat. Und ich frage mich immer mehr,wenn ich sehe wer in den Krankenhäusern liegt,ob die die Verantwortlichen aus Politik,Medizin und Wissenschaft nicht nur noch vertuschen und eine Minderheit der „Ungeimpften “ als Sündenbock und Ablenkung dient.
      Sie schreien „Maske“ alle folgen,dann „medinzinische Maske“ alle Folgen,dann „Abstand“ alle folgen,dann „Lockdown“ alle folgen,dann „Impfen“ alle folgen,dann „3G 2G 1G“ alle folgen,dann die Geimpften sind schuld“ viele folgen,dann „Boostern“ viele folgen,dann „Impfplicht“ ein Teil folgt?,dann „Impfzwang“? wer folgt?,dann „Impflager“? Jetzt geht es ans Eingemachte?
      Wann wir eine Grenze übetreten an dem man sagt“Bis hier und nicht weiter“

  2. OMG !!! Bei allem Respekt: welch ein Geschwafel !!!

    Einfach mal zuhören und lesen, dies würde das Denken erleichtern.

    DIE IMPFUNG SCHÜTZT, TENDENZIELL,
    IM FALLE EINER INFEKTION,
    VOR DER GEFAHR EINER ERKRANKUNG MIT SCHWEREM, ODER GAR TÖDLICHEM VERLAUF.

    NIEMAND, der Ahnung hat, behauptet, dass dieser ERKRANKUNGSSCHUTZ zu 100% wirkt.

    Einen eventuellen Schutz vor Infektion bietet die Impfung nur in Ausnahmefällen.

    Alle diejenigen, die der Meinung waren, dass man als geimpfte Person risikofrei allen Unsinn mitmachen kann, werden nun eines Besseren belehrt.

    Auch alle Impfverweigerer, die glauben, dass „Corona“ nur ein Schnüpflein ist, werden noch zu spüren bekommen, welchem Irrglauben sie aufgesessen sind.

    Nach derzeitigem Stand, der unzuverlässigen Politik und der Unvernunft und Ignoranz eines nicht unerheblichen Teils Bevölkerung, ist Corona unvermeidbar.

    Es wird noch viele Infektionen, Erkrankungen und Todesfälle geben.

    Frohe Weihnacht, sag ich da nur !!!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.