30 Jahre Spiel und Spaß beim Süchtelner Stadtkinderfest

Rund um das Josefshaus lockten Stände, Hüpfburgen und bekannte blaue Ehrengäste aus Schlumpfhausen die kleinen Gäste bereits im 30. Jahr nach Süchteln.

Viersen-Süchteln – Lautes Lachen als Natascha (9) rücklings auf den luftgefüllten Boden rutscht, denn trotz nackten Füßen ist die Spitze der kunterbunten Kletterhüpfburg nicht leicht zu erreichen. Sofort ist ein Helfer zur Stelle, hilft ihr hoch und sie versucht es noch einmal. „Ich kann das“, kichert sie und winkt ihren Eltern zu, die geduldig am Außenrand stehen und schon etwas länger auf ihren kleinen Wirbelwind warten. An anderer Stelle läutet gerade die Glocke beim Kistenklettern. Niklas (10) hält das Seil der Glocke fest und feiert seinen Erfolg, bevor es für ihn gut gesichert wieder zurück auf den Boden geht.

Bereits zum 30. Mal lockte das Stadtkinderfest rund um das Süchtelner Josefshaus, feierte mit einer großen Geburtstagsparty und blauen Ehrengästen aus Schlumpfhausen. Ab mittags konnten die kleinen Gäste viel entdecken und so warteten eine Mal- und Kreativwerkstatt, Kletterwände, Riesenrutsche, Hüpfburgen, Kletterkäfig und viele weitere Attraktionen. Zum Ausruhen boten die Veranstalter ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit einer Kindermodenschau, einer Zaubervorstellung und Tanzvorführungen.

Perfekt rundete Petrus mit bestem Herbstwetter das Süchtelner Stadtkinderfest ab, welches bedauerlicherweise durch die ungünstigen Planungen mit dem Stadt.Land.Markt in Viersen ein wenig zu kämpfen hatte, denn der Termin für die Süchtelner steht seit Jahren fest und ist immer am gleichen Wochenende des Jahres fest verankert. (cs)

Foto: viersen-inside.de