43. Dülkener Frühjahrsschwimmfest – Klein, aber oho

Das lange Warten hat auch für den Dülkener Schwimmverein 06 e. V. an diesem Wochenende ein Ende. Nachdem vor zwei Jahren das letzte Frühjahrsschwimmfest stattfand, treten die Wettkämpfer im Dülkener Ransberg seit Samstagmorgen wieder gegeneinander an.
Von RS-Redakteurin Claudia-Isabell Schmitz

Viersen-Dülken – Nach einer langen Corona-Pause dürfen nun auch wieder Schwimmfeste stattfinden. Zu den ersten Veranstaltern gehört der Dülkener Schwimmverein 06 e. V., der zu seinem beliebten Frühjahrsschwimmfest in das Schwimmbad am Dülkener Ransberg eingeladen hat. Mittlerweile zum 43. Mal findet der Wettkampf statt, ein wenig kleiner als gewohnt, denn das behördliche „OK“ kam spät und hat sich auf die Anmeldezahlen ausgewirkt.

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming

Was kleiner ist, muss aber nicht schlechter sein und so beweist der Amateurverein mit aktuell rund 350 Mitgliedern, dass er auch aus der aktuellen Situation mit Leichtigkeit das Beste herausholen kann. Mitglieder acht Vereine treten deshalb an diesem Wochenende gegeneinander an, selbst aus Hoofddorf in der Nähe von Amsterdam wurden Wettkämpfer gemeldet.

Für die Eröffnung begrüßte der Vorstand die Dülkener Ortsbürgermeisterin und stellv. Bürgermeisterin Simone Gartz, die sich das besondere Ereignis nicht entgehen lassen wollte. Die Politikerin ist bereits seit vielen Jahren stetiger Gast des Schwimmfestes und nach der Pause umso erfreuter nun wieder einige Worte an die Teilnehmer richten zu dürfen.

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming

Wie sehr der Verein mit der Stadt Dülken verwurzelt ist, zeigt in diesem Jahr der größte Mammutbaum im Dülkener Stadtgebiet auf der Medaille des Frühjahrschwimmfestes. Sie erinnert an das verdiente Vereinsmitglied Peter Söte, der im vergangenen Mai verstorben war. Der Schwimmverein lässt sich voller Stolz als Peter Sötes Familie bezeichnen, war er doch nicht nur über 60 Jahre Mitglied im Verein. Er war die Seele dieses Sports und 50 Jahre Schwimmausbilder. Ihm ist die Medaille gewidmet mit einem imposanten Baumriesen, der versteckt am Eingang zu einem kleinen Park zwischen Theodor-Frings-Allee und Bleichpfad zu finden ist.

Peter Söte hatte diesen Platz als seinen besonderen Lieblingsplatz gefunden und mit Blick auf seine Lehre als Landschaftsgärtner, wusste er den Wert dieses Naturdenkmals zu schätzen. Er schätze ihn sogar so sehr, dass es seine Anregung war daraus ein Medaillenmotiv zu kreieren. Dem Dülkener Schwimmverein 06 e. V. lag es deshalb besonders am Herzen nun mit dieser beeindruckenden Kreation an einen besonderen Menschen erinnern zu können.

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming

Der Dülkener Schwimmverein vermittelt Schwimmsport in den olympischen Disziplinen und bietet zudem eine individuelle und fachliche Anfängerschwimmausbildung für Kinder und Erwachsene durch versierte Trainer und Übungsleiter. Hierzu zählt unter anderem die Schwimmausbildung im Lehrbecken mit kleinen Gruppen und vertrauten Übungsleiter, wodurch beste Voraussetzungen für das problemlose Schwimmenlernen entstehen, oder Aufbaugruppen für Kinder mit Seepferdchen, die das Schwimmen im großen Becken intensiver und sportlicher erlernen wollen sowie Sportmannschaften, die an ersten, kindgerechten Wettkämpfen bis hin zur 1. Sportmannschaft teilnehmen. Interessierte können über die Mailadresse info@duelkener-sv.de Kontakt aufnehmen und wer weiß, vielleicht knackt man ja selber dann irgendwann einen Veranstaltungsrekord beim Frühjahrschwimmfest. (nb)