50-Jahrfeier Stadt Viersen – Familienfest auf dem Hohen Busch fällt aus

Die aktuelle Situation trifft ebenfalls die Planungen des Viersener Stadtjubiläums, welches auf dem Hohen Busch Anfang August gefeiert werden sollte. Über eine Alternative wollen die Verantwortlichen zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden.
Von RS-Redakteurin Ebru Ataman

Viersen – Was der Haupt- und Finanzausschuss im November beschlossen hatte, war am Montagabend bereits wieder Vergangenheit: Das geplante Familienfest auf de Hohen Busch. Zumindest zum geplanten Termin wird das Fest zur 50-Jahrfeier der Stadt Viersen nicht stattfinden, welches für bis zu 4.000 Menschen auf der Festwiese ausgelegt worden war. Im Viersener Haushalt war dafür ein Betrag von 100.000 Euro kalkuliert worden, zudem lagen bereits Zusagen von Sponsoren und aus Mitteln der Sparkassenstiftung vor rund 94.000 Euro vor.
Die Verwaltung der Stadt Viersen hat jedoch Zweifel daran geäußert, dass zu dem geplanten Zeitpunkt Großveranstaltungen wieder erlaubt sein werden, zudem halten es die Verantwortlichen für nicht vertretbar, eine Veranstaltung dieser Größe anzubieten. Nun sollen Überlegungen angestellt werden, wie das Jubiläum trotz der Krise angemessen begangen werden kann, vorstellbar wäre eine Verlegung des Festes in das Jahr 2021 oder die Erstellung eines Stadtfilms zum 50. Jubiläum. (ea)