50 Kunstwerke zum Stadtjubiläum: Die Galerie im Park sucht Schätze aus Viersener Haushalten

Wenn Viersen in seiner heutigen Form 50 Jahre alt wird, feiert die Städtische Galerie im Park mit. „Viersener Schatzkammer“ heißt die Ausstellung, die vom 2. Februar bis 15. März 2020 in der weißen Villa am Rathauspark gezeigt wird. Für diese Ausstellung sucht die Galerie 50 Kunstwerke aus 50 Viersener Haushalten.

Viersen – Einige Angebote sind bereits eingegangen. Die Suche ist aber noch nicht zu Ende. Darum bittet die Galerie: „Bringen Sie uns Ihren Schatz!“ Ein Kunstwerk kann aus den unterschiedlichsten Gründen für seine Besitzer oder seiner Besitzerin einen Schatz darstellen. Das gilt für Gemälde und Skulpturen ebenso wie für Fotos oder eine Graphik. Manchmal ist es der reine materielle Wert, manchmal auch der ästhetische Reiz. Ein seltenes Stück kann ein Schatz sein. Es kann auch die persönliche Geschichte hinter einem Kunstwerk sein, die es zu einem Schatz macht.

Gesucht werden Menschen, die bereit sind, sich für einige Wochen von ihrem privaten Schatz zu trennen – und ihn öffentlich zu zeigen. Die Städtische Galerie im Park benötigt einige Angaben, um gegebenenfalls eine Auswahl zu treffen. Das sind zunächst der Name der Künstlerin oder des Künstlers und der Titel des Werkes. Dann sollte beschrieben werden, um welche Art Kunstwerk in welcher Technik es sich handelt. Also eine Angabe, ob es sich beispielsweise um eine Bronzeskulptur oder ein Ölbild handelt. Wichtig sind auch die Maße.

Weiterhin wüsste die Galerie gerne, wer Sie sind. Name und Anschrift sowie die Kontaktdaten (Telefon, E-Mail) müssten Sie also nennen. Ein Foto des angebotenen Kunstwerks gehört ebenfalls dazu. Wenn es eine persönliche Geschichte gibt, die den Schatz besonders wertvoll macht, schreiben Sie diese bitte dazu.

All das geht dann an die Städtische Galerie im Park, Rathauspark 1, 41747 Viersen, oder per E-Mail an galerie@viersen.de. Ansprechperson in der Galerie ist Jutta Pitzen, Telefon 02162 101160. Anmeldeschluss ist der 8. November 2019.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.