A61: Vollsperrung zwischen Kaldenkirchen-Süd und Süchteln an zwei Wochenenden

Die A61 ist an den nächsten beiden Wochenenden zwischen den Anschlussstellen Kaldenkirchen-Süd und Süchteln in beiden Fahrtrichtungen vollständig gesperrt.

Kaldenkirchen/Süchteln – Eine großräumige Umleitung für den Fernverkehr über die A52 (Deutschland) und die A73 (Niederlande) ist ausgeschildert. Der Nahverkehr wird an den Anschlussstellen Kaldenkirchen bzw. Süchteln abgeleitet und dort über Umleitungen geführt. An der Anschlussstelle Kaldenkirchen-Süd ist eine Abfahrt nur für den örtlichen Verkehr möglich. Die Anschlussstellen Nettetal und Breyell sind an den Wochenenden vollständig für Auf- und Abfahrten gesperrt.

• von Freitag (29.10.), 20 Uhr, bis Dienstag (2.11.), 5 Uhr,
• von Freitag, (5.11.), 20 Uhr, bis Dienstag (9.11.), 5 Uhr.

Die Autobahn GmbH Rheinland saniert die A61 zwischen den Anschlussstellen Kaldenkirchen-Süd und Süchteln. In beiden Fahrtrichtungen wird sowohl die Deckschicht als auch die darunter befindliche sogenannte Binderschicht erneuert. Das heißt hier werden rund 20 Zentimeter Asphaltschichten aus- und wieder neu eingebaut. Im Bereich der Seitenstreifen und der vier Anschlussstellen muss teilweise sogar der gesamte Straßenaufbau ausgetauscht werden. Die Autobahn GmbH verbaut in dieser Maßnahme lärmarmen Asphalt. Insgesamt werden an den beiden Wochenenden über 120.000 Quadratmeter Autobahn erneuert. Die Maßnahme wurde im Vorfeld deshalb eingehend geplant, um die Vollsperrung auf zwei Wochenenden beschränken zu können. Die Arbeiten sind stark witterungsabhängig und können ggf. kurzfristig verschoben werden. Im weiteren Verlauf der Maßnahme wird es in beiden Fahrtrichtung zeitweise noch zu Engpässen kommen. (opm)

Foto: Rheinischer Spiegel/Olaf Josten