Ab Montag, 12. August – Heimerstraße für rund drei Wochen voll gesperrt

Der Kreis Viersen setzt die Sanierung der Kreisstraße 5 in Viersen fort. Ab Montag, 12. August, beginnen die Arbeiten am nächsten Bauabschnitt. Die Fahrbahn wird im Bereich von Heimer Straße 111 bis hinter die Einmündung Neuwerker Straße erneuert. Die Bauarbeiten dauern rund drei Wochen an.

Viersen – Witterungsbedingte Verzögerungen können nicht ausgeschlossen werden. Der Kreis Viersen richtet eine Vollsperrung ein.
Die Umleitungsstrecke für den motorisierten Verkehr verläuft ab Viersen über die Kaldenkirchener Straße (L 116) Richtung Mönchengladbach, Graf-Haeseler-Straße, Von-Groote-Straße und Lockhütter Straße (K 5).
Im darauffolgenden Bauabschnitt wird die Stadt Viersen unter halbseitiger Sperrung auf der nördlichen Fahrbahnseite der Neuwerker Straße zwischen den Hausnummern 326 bis 388 erstmalig einen Gehweg herstellen. Im fünften und letzten Bauabschnitt folgen die abschließenden Arbeiten an der Fahrbahn zwischen den Hausnummern 326 bis 368. Dazu wird die Fahrbahn voll gesperrt.
Die Bauunternehmung Tholen aus Geilenkirchen führt die Arbeiten aus. Die Gesamtkosten betragen rund 680.000 Euro. Weitere Informationen bei Joachim Albers unter Telefon 02162/39-1236.