Äpfel soweit das Auge schaut – Vorster Apfelfest 2019

Zum siebten Mal bereits feiert der Tönisvorster Stadtteil Vorst am 22. September das alle zwei Jahre stattfindende Apfelfest. Pünktlich um 11.00 Uhr wird das Fest offiziell durch die Apfelkönigin Melanie I eröffnet. Ab dann dreht sich wieder alles rund um den Apfel, dem Symbol von Vorst.

Tönisvorst – Zahlreiche Betriebe aus dem Ort und der Region präsentieren sich und ihre Angebote an diesem Tag in der gesamten Innenstadt. Im Mittelpunkt steht der kulinarische Marktplatz im Herzen von Vorst. Rund um den Platz vor der Kirche St. Godehard versammeln sich lokale und regionale Anbieter mit einer vielfältigen Speisen- und Getränkeauswahl, die vorwiegend mit Äpfeln zubereitet werden. Aber auch weitere zahlreiche Aktionen und Aktivitäten warten auf Besucher aus nah und fern, wie etwa die Kamerabox mit 100%iger Spaßgarantie.

Neben einem bunten Programm können sich die Gäste auf umfassende Informationen und viele Produkte von und mit Äpfeln der hiesigen Obstbauern freuen. Für die musikalische Unterhaltung sorgen neben dem Swing- und Big Band Musiker Mr. T die Musikkapelle der Freiwilligen Feuerwehr Vorst. Das vielfältige Live-Programm auf der Bühne rundet das Programm ab.

Foto: Vorst aktiv e.V.

Besonders für die „Jüngsten“ bietet das Apfelfest viel Abwechslung und Unterhaltung. Der kleine Apfelzug chauffiert sie durch den Ort bevor es vielleicht auf die Bobby Car Bahn oder das historische Kinderkarussell geht. Wer zudem wissen möchte wie eigentlich Apfelsaft gemacht wird, ist an der mobilen Apfelpresse genau richtig. Außerdem erhalten die Besucher nützliche Tipps rund um den Obstanbau von lokalen Anbaubetrieben und den vielen anderen Anbietern. Begleitet wird das Apfelfest durch einen „Tag der offenen Tür“ der freiwilligen Feuerwehr und der belgischen Partnergemeinde Vorst, die mit ihrem lokalen Bier die Gäste willkommen heißen wird.

Die Werbegemeinschaft Vorst aktiv veranstaltet seit nunmehr vierzehn Jahren das mittlerweile zur Tradition gewordene Apfelfest. Eine große Herausforderung für die ehrenamtlich tätigen Mitglieder, insbesondere vor dem Hintergrund der gestiegenen Auflagen und Sicherheitsbestimmungen, betont Regina Bormann, die Vorsitzende von Vorst aktiv. Deshalb sei es auch so wichtig, dass sich Sponsoren engagieren. Nur dadurch sei man in der Lage, diesen Publikumsmagneten regelmäßig auszurichten.

Bereits seit den 50er Jahren wird Obstanbau rund um Vorst betrieben. Mittlerweile gehört es zu den größten zusammenhängenden Apfelanbaugebieten des Landes. Von den etwa 1.500 bekannten Apfelsorten werden in Vorst rund 40 gehegt und gepflegt. Der Elstar ist dabei aber mit Abstand die wichtigste Sorte. Eine Besonderheit ist der „Rote Königsapfel“, der außer am Niederrhein nur noch am Bodensee angebaut wird. Grund genug für die Vorster, dies alle zwei Jahre gebührend zu feiern.

11.00 h Eröffnung und Begrüßung durch Bürgermeister Thomas Goßen, Apfelkönigin Melanie I, Regina Bormann und Marina Pandur-Heinecke (beide Vorst aktiv Vorstand)
11.15 h Musikkapelle der Freiwilligen Feuerwehr Vorst
12.00 h Kindertanzgruppe des Jugendtreff „Wohnzimmer“ Vorst
12.15 h Fitness inside Vorführung
12.30 – 14.00 h Pause
14.00 h Tanzgruppe Oedt
14.15 h Interviews mit Obstbauer Klaus Fruhen, Vertreter des Nabu und der Imkervereinigung
14.45 h Fitness Inside Vorführung
15.00 h Live Musik (noch offen)
16.00 h Pause
17.00 h Live Musik mit Mr. T
*Änderungen vorbehalten

Highlights:

Apfelkönigin Melanie I und Bürgermeister Thomas Goßen eröffnen das Apfelfest
Obstgut Fruhen aus Vorst präsentiert eine Vielzahl hiesiger Äpfel
„Apfelzug“, historisches Kinderkarussell und Bobby Car Bahn für die Kleinen
Historische Apfelpresse live im Einsatz. Verkauf von frisch gepresstem Apfelsaft
Kamerabox
Bühnenprogramm mit Dance Performance, Fitness Shows und Live Musik
Kulinarischer Markt mit Leckereien von und mit Äpfeln aus Vorst

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.