14./15. Juni: Airshow – Luchtmachtdagen 2019 in Volkel / NL

Die niederländische Luftwaffe veranstaltet am 14. und 15. Juni 2019 die Luchtmachtdagen (Luftwaffentage) in Volkel. Neben einer Ausstellung finden diverse Flugvorführungen statt. Das Programm umfasst aktuelle Modelle, Kunstflug, sowie auch Oldtimer. Für Flugzeugfans ein Muss.
Von RS-Redakteur Georg Grohs

Event – Drei Highights sind geplant von Kunstflugstaffeln: Red Arrows aus Großbritannien (nur Freitag), Patrouille de France und Patrouille Suisse. Einige aktuelle Jets werden enorme Flugmanöver zeigen. Zurzeit sind geplant: F16, Eurofighter, Saab Gripen. Diese Maschinen können auf dem eigenen Abgasstrahl tanzen. Die Vorführungen historischer Flugzeuge reichen von einer Mustang aus dem zweiten Weltkrieg bis zu älteren Jets, etwa einer Hawker Hunter aus den 60ern. Selten treten die Saab Draken und Saab Viggen aus Schweden auf. Auch wird man verschiedene Hubschrauber sehen. Hier gehts zum Flugprogramm (wird laufend aktualisiert).

Red Arrows Luchtmachtdagen
Foto: Rheinischer Spiegel/Georg Grohs

Richtig laut und schnell sollte es so um ca. 13:00 Uhr werden. Dann zeigt traditionell die niederländische Luftwaffe einen simulierten Luftangriff. Das dürfte eine Mischung aus den brandneuen F35, verschiedenen F16 und einer ganzen Menge anderer Modelle werden. Als Transporter gibts die Hercules, als Tanker eine MD11. Garniert wird dies durch Apache und Chinook Hubschrauber. Das ist nichts für schwache Nerven, Die Flugzeuge kommen aus allen Richtungen und donnern mit Vollgas über den Platz.

Entlang der Runway und den Zwischenbahnen reihen sich bei den Luchtmachtdagen verschiedene Flugzeugmuster auf. Die NATO präsentiert eine Awacs, beispielsweise Deutschland einen Tornado oder Griechenland die mittlerweile seltene Phantom.

Dazu kommt die komplette niederländische Ausrüstung, Ungarn und die USA mit je einem großen C17 Frachter, Italien mit einem Eurofighter oder Norwegen mit F16. Insgesamt kommt man auf eine beeindruckende Ausstellung. Wer genug Englisch beherrscht, kann sich auch mit Piloten und Technikern unterhalten. Der Link zu den ausgestellten Flugzeugen.

Apache Holland Luchtmachtdagen
Foto: Rheinischer Spiegel/Georg Grohs

Hinweise zu den Luchtmachtdagen:

14. und 15. Juni in Volkel / Gemeinde Uden, Niederlande.
Eintritt frei.
Einlass an beiden Tagen ab 08:00, Beginn des Programms ab 09:00
Die Anfahrt ist sehr gut ausgeschildert.
Parken zwischen 5 EUR und 10 EUR pro Fahrzeug (teurer je näher am Gelände), hier die Parkplätze Luchtmachtdagen.

Eurofighter Luchtmachtdagen Niederlande
Foto: Rheinischer Spiegel/Georg Grohs

Es findet eine Taschenkontrolle am Eingang und ggf. eine Personenkontrolle statt, der Ausweis ist dann nötig.
Keinen Alkohol mitbringen – auch angetrunkene Personen kommen nicht rein.
Nicht geeignet für Rollstuhlfahrer oder gehbehinderte Menschen – im Zuschauerbereich entlang der Startbahn ist unebener Rasen und die Laufwege sind lang.
Auf dem gesamten Gelände kann man Speisen (Imbissbuden) und Getränke mit Wertcoupons zu akzeptablen Preisen kaufen, Bargeld ist nötig.
Unbedingt Gehörschutz mitnehmen (Ohrenstöpsel, Mickymäuse)! Gerade für Kinder. Ein Jet kommt problemlos auf 130 dB und mehr. (gg)

Luchtmachtdagen Holland Red Arrows
Foto: Rheinischer Spiegel/Georg Grohs

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.