Aktion zu Karneval: AKH versüßt Mitarbeitern den „Altweiber“-Dienst

Herzhaft beißen Dorothee Förster-Jansen und Dr. Bernhard Labinski in ihr süßes Gebäck. Die Berliner lassen sich die Bereichsleiterin und der Oberarzt der Klinik für Viszeral- und Allgemeinchirurgie im Allgemeinen Krankenhaus (AKH) Viersen sichtlich schmecken. 300 der süßen Backwaren verteilt das AKH am Altweiberdonnerstag an seine Mitarbeitenden.

Viersen – „Unsere Belegschaft macht täglich einen tollen Job“, sagt Elke Harms, Pflegedirektorin am AKH, „Zu Altweiber gibt es deshalb schon seit vielen Jahren Berliner als kleine Aufmerksamkeit und Dankeschön.“ Gemeinsam mit Pflegedienstleiterin Nadine Lafontaine und Geschäftsführer Kim Holger-Kreft, verteilt sie die süßen Teigballen auf den Stationen des Krankenhauses. Der Dank seien die vielen genießenden Gesichter der Kollegen.

Kleine Aufmerksamkeit im AKH Viersen: Pflegedirektorin Elke Harms (links) und Pflegedienstleiterin Nadine Lafontaine (rechts) verteilen gemeinsam mit Geschäftsführer Kim Holger-Kreft (2.v.r.) am Altweiberdonnerstag Berliner an die Belegschaft. Oberarzt Dr. Bernhard Labinski (2.v.l.) und Bereichsleiterin Dorothee Förster-Jansen (Mitte) haben bereits zugegriffen. Foto: Carsten Preis