Almut Grytzmann-Meister erneut zur ersten Vorsitzenden des BUND Stadt und Kreis Viersen gewählt

Bei der Jahresmitgliederversammlung des BUND Stadt und Kreis Viersen in einem Tagungsraum des Weberhauses in Viersen-Süchteln konnte Almut Grytzmann-Meister in diesem Jahr besonders viele alte, aber auch neue Mitglieder aus den Kreis-Städten und Gemeinden begrüßen.

Viersen-Süchteln – In ihrem Vorstandsbericht kamen viele der im zurückliegenden Jahr erfolgten Aktivitäten des BUND im gesamten Kreis Viersen zur Sprache, darunter der Rechtsstreit des BUND gegen einen Schweinemäster in Dülken, die von der Stadt Kempen angedrohte Fällung einer geschützten Lindenallee zugunsten eine Kreisverkehrs, die BUND- Initiativen gegen die sogen. „Schottergärten“ in Viersen und gegen die weitere „Durchlöcherung“ unserer Landschaft im Kreis Viersen durch die ungehemmten Abgrabungen von Sand, Kies und Ton usw. Und ein besonderes Highlight im letzten Sommer war die Ausgestaltung eines Umwelttages in der Süchtelner Keplerschule mit mehreren BUND-Mitgliedern.

Auch der Kassenbericht unseres Schatzmeisters Beyertz wurde, wie in all den zurückliegenden Jahren, voll professionell vorgestellt, bevor der Vorstand von der Versammlung einstimmig entlastet wurde.
In diesem Jahr standen auch wieder die tournusgemässigen Wahlen an. Dabei wurde Almut Grytzmann-Meister einstimmig wieder zur 1. Vorsitzenden gewählt. Als ihre Stellvertreterin wählte die Versammlung, ebenfalls einstimmig, Dr. Inge Weuthen und ebenso als Schatzmeisterin Ursula Klemm, die die Nachfolge von Dieter Beyertz antritt, der aus Altersgründen nicht mehr kandidierte. Und auch die Wahlen der Delegierten zur BUND-Landesmitgliederversammlung, zur BUND-Regionalgruppe und zu den Kassenprüfern brachten klare Entscheidungen.
Als sehr erfreulich bezeichnete Almut Grytzmann-Meister die Tatsache, dass der BUND Stadt und Kreis Viersen, dank seiner permanenten Präsenz in der Öffentlichkeit, auch im Jahr 2019 wieder einen Mitgliederzuwachs zu verzeichnen hatte. (HM)

Die BUND-Vorsitzende in der Stadt und im Kreis Viersen, Almut Grytzmann-Meister, setzt sich seit über 25 Jahren für den Umwelt- und Tierschutz ein. Foto: Rheinischer Spiegel/hm