Altenheim Irmgardisstift lädt zum ersten Adventsmarkt ein

Es ist eine Premiere: Zum ersten Mal lädt das Altenheim Irmgardisstift Süchteln des Caritasverbandes zu einem Adventsmarkt ein. Am 25. und 26. November gibt es handgefertigte Produkte und Leckereien. Der Erlös kommt den Bewohnerinnen und Bewohnern zugute.

Viersen-Süchteln – Adventsgestecke, Seifen, Holzdekorationen, aber auch Plätzchen, Pralinen und Liköre: All das kann auf dem Adventsmarkt erworben werden, der auf dem Außengelände des Altenheims an der Bergstraße 50a stattfindet. Das Besondere daran: Sämtliche Produkte sind von den insgesamt 51 Mitarbeitenden des Altenheims Irmgardisstift außerhalb der Arbeitszeit ehrenamtlich hergestellt worden, teilweise mit Unterstützung der Mieterinnen und Mieter aus den Seniorenwohnungen im selben Gebäude. Und natürlich sind an den beiden Tages des Adventsmarktes sämtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie ehrenamtlich Engagierte im Einsatz, um den Markt durchzuführen und die Bewohner zu pflegen.

Die Besucherinnen und Besucher können sich mit Flammkuchen, Bratkartoffeln oder Grillwürstchen stärken sowie Glütwein, das neue Trendgetränk Hot Aperol oder einen Kinderpunsch genießen. Für die Kinder gibt es einen Malwettbewerb, für den guten Ton der Musiker Roland Zetzen und ein Gospel-Chor. Der Caritasverband informiert an einem Stand über Leistungen rund um das Thema Pflege.

Caritas-Vorstand Peter Babinetz wird den Adventsmarkt am Freitag, 25. November, gegen 15.30 Uhr offiziell eröffnen. Am Freitag ist der Markt bis 18.00 Uhr sowie am Samstag, 26. November, von 12.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Einrichtungsleiterin Tanja Blazetic und ihr Team freuen sich auf viele Besucher. Jeder ist willkommen – unter einer Voraussetzung: Zum Schutz der Bewohner benötigen die Gäste einen tagesaktuellen negativen PoC-Test. Tests können auch vor Ort durchgeführt werden. (opm)

Zum ersten Mal lädt das Altenheim Irmgardisstift Süchteln am 25. und 26. November zu einem Adventsmarkt ein.
Foto: Caritas

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.