Am Wochenende startet erneut die „Dölker Weihnachtsbaum Aktion“

Nach drei Jahren Pause steht nun wieder ein beeindruckender Weihnachtsbaum im Schatten der Dülkener St. Cornelius-Kirche. Ab 25. November sind erneut zudem die Buden geöffnet, die eine Spende für den guten Zweck möglich machen.
Von RS-Redakteurin Nadja Becker

Viersen-Dülken – Im weihnachtlichen Glanz erstrahlt der 16,5 Meter hohe Baum bereits, der in dieser Woche mit Hilfe der Dülkener Landjugend von Mönchengladbach-Rheydt aus in die Stadt mit dem Stripke gebracht wurde. Nach drei Jahren kann mit ihm wieder ein stattlicher Weihnachtsbaum erstrahlen, denn die Aktion pausierte, nachdem Piet Renker den wohlverdienten Ruhestand angetreten hatte.

Der Dülkener Tim Niebel griff die Aktion zunächst ohne Baum wieder auf und schuf am Hühnermarkt mit weiteren Aktiven für Dülken ein Glühweineck, mit welchem stolze 10.200 Euro für den guten Zweck gesammelt wurden. In diesem Jahr wird die engagierte Aktion nun weitergeführt und die Holzhäuschen stehen bereits, in denen ab Freitag Glühwein, Kakao, Punsch, Bratwurst, Champignons und vieles mehr angeboten wird. Gesammelt wird in diesem Jahr primär für krebskranke Kinder.

Geöffnet ist das kleine Weihnachtdorf ab Freitag, 25. November, um 17.00 Uhr und dann jeweils freitags von 17.00 – 23.00 Uhr, samstags von 10.00 – 23.00 Uhr und sonntags von 17:00 – 23:00 Uhr in der adventlichen Jahreszeit. Und vielleicht dreht sich dann auch der Baum wieder, Initiator Tim Niebel arbeitet bereits mit Hochdruck daran. Weitere Informationen gibt es auf Facebook. (nb)

Foto: Privat