An die Buttons, fertig, los – Das Hotel Stadt Lobberich lud zum guten Zweck

Bereits zum zehnten Mal bat Gastwirt Helmut Schatten zum traditionellen Buttonpressen in das Hotel Stadt Lobberich. Der Erlös wird als Spende Kinder in Lobberich unterstützen. 
Von RS-Redakteurin Nadja Becker

Nettetal-Lobberich – Buttons sind längst nicht mehr nur ein Highlight auf Kinderfesten, ebenfalls bei den Erwachsenen sind sie Sammlerobjekt oder stehen für einen ganz besonderen Zweck. So zumindest ist es, wenn Gastwirt Helmut Schatten zu seinem traditionellen Buttonpressen einlädt, welches er in Kooperation mit Hubertus Heyman, dem Inhaber des sonnenklar.tv Reisebüros in Nettetal auf der Hochstraße veranstaltet.
„Es liegt mir am Herzen Einrichtungen zu unterstützen“, so Helmut Schatten, „und mit dieser Aktion fließt für jeden gedruckten Button ein Betrag für den guten Zweck.“

Foto: Rheinischer Spiegel/Joachim Müller

Begrüßen durfte der engagierte Hotelbesitzer in diesem Jahr die Nettetaler Prinzessin Silvia I. und aus der Nachbargemeinde Boisheim waren Prinz Frank I. und Prinzessin Annabelle I. gerne dem Ruf gefolgt. Gemeinsam stiften die Initiatoren für jeden fertigen Button 5,55 Euro an eine Einrichtung für Kinder in dem Stadtteil aus dem die jeweils aktuelle närrische Tollität stammt – so wird die Spende in diesem Jahr in Lobberich bleiben.

Welche Einrichtung sich freuen darf, das entscheidet das Los öffentlich auf der Bühne und wenn auch das Spendenziel noch nicht feststeht, die Summe selbst konnte bei dieser Veranstaltung bereits bekannt gegeben werden.
Stolze 135 Buttons drückte Prinzessin Silvia I. in der vorgegebenen Zeit – ein neuer Rekord, der mit zwei Buttons mehr den bisherigen knackte. 749,25 Euro kamen zusammen, eine Spende, die die Prinzessin selbst auf 999,99 Euro aufrundete. Eine Summe, mit der die jeweilige Einrichtung sicherlich viel anzufangen weiß und eine Summe, auf die dann an diesem Abend gemeinsam angestoßen wurde. (nb)

Foto: Rheinischer Spiegel/Joachim Müller