Anemüller bestätigt – Die Amtsinhaberin erreichte bei der Stichwahl die Mehrheit der Stimmen

Sabine Anemüller bleibt Bürgermeisterin der Stadt Viersen. Die Amtsinhaberin erreichte bei der Stichwahl am 27. September 11.955 Stimmen.

Viersen – Das waren 383 Wählerinnen und Wähler mehr als sich für Wettbewerber Christoph Hopp entschieden haben. In Prozenten ausgedrückt: Anemüller 50,81 Prozent, Hopp 49,19 Prozent.

23.645 der 63.169 Wahlberechtigten gaben bei der Stichwahl ihre Stimme ab. 23.527 Stimmen waren gültig. Die Wahlbeteiligung lag damit bei 37,43 Prozent. 12.437 Menschen gingen zur Stimmabgabe ins Wahllokal, 11.208 nutzten die Möglichkeit der Briefwahl. Anemüller erreichte in Süchteln und Alt-Viersen die Mehrheit der Stimmen, Hopp hatte in Dülken und Boisheim die Nase vorn.

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming

Ein Kommentar

  1. Sehr geehrte Frau Anemüller,
    erstmal meinen herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Wiederwahl. Nur haben Sie leider vergessen sich bei „Die PARTEI“ zu bedanken. Die Stimmen die sie zu Ihrer Wiederwahl bekommen haben stammten eindeutig von „Die PARTEI“. Diese waren auch die einzige Gruppierung die öffentlich dazu aufgerufen hat Sie zu wählen. Auf der Website des Kreisverbandes bei Facebook steht es ja auch eindeutig drin das wir sie unterstützen. Ich denke mal ein nettes Schreiben was öffentlich gepostet würde täte das schon Wunder.

Kommentare sind geschlossen.