Angelika Kappenhagen und Holger Falk vertreten den TuS Oedt bei den Deutschen Meisterschaften in Halle/Saale

Während der Niederrhein am ersten März Wochenende kräftig Karneval feierte, zog es zwei TuS Oedt Athleten nach Halle/Saale in Sachsen-Anhalt.

Halle/Grefrath – In der dortigen sehr modernen Sporthalle Brandberge fanden die Deutschen Hallen Meisterschaften 2019 der Senioren mit über 1.100 Teilnehmern statt.
Angelika Kappenhagen hatte sich für vier Finalteilnahmen qualifiziert und Holger Falk die Norm für den 3.000 m Lauf deutlich unterschritten.

Beide waren sehr von den Rahmenbedingungen angetan. Alle Laufbahnen (Rundbahn vier Bahnen und im Innenraum acht Bahnen) waren in unterschiedlichen Farben markiert, die Halle war hell und es gab eine gute Stimmung. Besonders wurden die sehr gute Organisation, die freundliche Atmosphäre und ein Zeitplan, der genau eingehalten wurde, gelobt. Bereits am Freitagabend startete Angelika mit ihrem längsten Wettkampf über 3.000 m. Im Ziel nach 13:29,72 min konnte sie ihre Meldezeit um fast 20 sec verbessern und wurde 5. in ihrer Altersklasse.

Foto: TuS Oedt

Am Samstagnachmittag stand der 800 m Lauf auf dem Programm. Als 7. in der Zeit von 3:13,05 min bestätigte sie die Position der Meldeliste. Auf Grund leichter Achillessehnenbeschwerden hatte sie sich nicht getraut mit Spike Schuhen zu laufen und verpasste dadurch knapp ihre Jahresbestzeit von den NRW Meisterschaften Anfang Januar aus Düsseldorf.
Auch wenn der Staffelstart in der Startgemeinschaft CSV Marathon Krefeld – Troisdorfer LG – TuS Oedt wegen Terminkollisionen anderer Sportlerinnen abgesagt werden musste, war schnelle Regeneration angesagt. Bereits früh am Sonntag stand für Angelika Kappenhagen der abschließende 400 m Wettkampf an. In zwei Zeitläufen wurden die Platzierungen ermittelt. Hier konnte die TuS‘lerin in 84,42 sec fast auf die zehntel Sekunde ihre Meldeleistung bestätigen und errang Platz 6.

Nun hieß es zum Abschluss des Ausfluges nach Sachsen-Anhalt noch Vereinskamerad Holger anfeuern, der am Sonntagmittag in den Wettkampf eingriff. Bereits bei den NRW Hallenmeisterschaften konnte Holger Falk seine gute Frühform zeigen. In Halle erzielte er eine neue Jahresbestzeit, verpasste nur denkbar knapp sein Ziel unter 10:30 min zu laufen und belegte Platz 6 der Deutschen Meisterschaften in 10:30,17 min.
Beide TuS Oedt Sportler traten sehr zufrieden die Heimreise an den Niederrhein an und freuen sich nun auf die Freiluftsaison (u.a. mit den Deutschen Meisterschaften im Juli) und anstehenden Straßenläufen; für Angelika Kappenhagen als Führende demnächst der erfolgreiche Abschluss der Winterlaufserie in Duisburg.