Antrag auf mehr Parkraum trifft teilweise auf Gegenwehr

Im Ausschuss für Stadtentwicklung und -planung diskutierten in dieser Woche die Mitglieder unter anderem einen Antrag der CDU-Fraktion. In diesem geht es um die kostenlose Öffnung des Sparkassenparkhauses an Samstagen und verkaufsoffenen Sonntagen in Alt-Viersen an der Wilhelmstraße.

Viersen – Die 55 Plätze würden ein breiteres Angebot an Parkmöglichkeiten bieten. Dieser würde auch insbesondere auswärtigen Gästen der Stadt Viersen dabei helfen, einen Parkplatz zentrumsnah zu finden. Dabei ist auch die zentrale Anbindung von Hauptstraße und Südstadt ein idealer Standort und würde beiden Quartieren zugute kommen.
Die drei Fraktionen von SPD, Grüne und FürVIE stimmten gegen diesen Antrag. Mit einer knappen Mehrheit von CDU, FDP und die Linke wird dieser Antrag nun von der Verwaltung weitergehend geprüft. „Die damit verbundenen Kosten halten der Kritik derweil nicht stand“, so die CDU. „Eine günstigere Parkplatzbewirtschaftung mit diesem Qualitätsmerkmal im Sinne des Einzelhandels, gibt es in der Viersener Innenstadt zu selten. Sollten die Parkplätze künftig genutzt werden dürfen, macht es natürlich auch nur Sinn, diese im bestehenden Parkraumkonzept der Stadt aufzunehmen und ordentlich zu bewerben. An der Stelle kann die Wirtschaftsförderung dem lokalen Einzelhandel pragmatische Unterstützung bieten.“ (opm CDU)

Foto: JayMantri

Parkplatznot in Viersen – Stadt kündigt Vertrag mit der Sparkasse für kostenfreies Parken auf

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.