Antrittsbesuch von Martin Plum bei Bürgermeister Karl-Heinz Wassong in Niederkrüchten

Karl-Heinz Wassong empfing den neuen direkt gewählten Bundestagsabgeordneten für den Kreis Viersen Martin Plum im Rathaus der Gemeinde Niederkrüchten in Elmpt.

Niederkrüchten – Bei ihrem Austausch informierte sich Martin Plum insbesondere über den Sachstand bei der Entwicklung des ehemaligen britischen Militärflughafens „Javelin Barracks“ in Elmpt. Ein Projekt, das nicht nur für Niederkrüchten, sondern auch für den gesamten Kreis Viersen von Bedeutung ist. Denn auf dem Gelände soll unter anderem auf rund 150 Hektar Fläche ein Gewerbegebiet für große Betriebe aber auch für kleine und mittelständische Unternehmen entstehen.

„Dieses wichtige Zukunftsprojekt für den Kreis Viersen werde ich unterstützen, wo immer ich es kann“, erklärte Martin Plum und ergänzte: „Die Entwicklung der Gemeinde Niederkrüchten in den Bereichen Wohnen, Infrastruktur, Arbeit und Wirtschaft wird maßgeblich durch dieses Projekt beeinflusst.“

Daneben tauschten sich Karl-Heinz Wassong und Martin Plum auch über die interkommunale und grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Westkreis sowie die aktuelle Corona-Lage aus.

Zum Abschluss übergab Karl-Heinz Wassong Martin Plum einen Kalender der Gemeinde Niederkrüchten für das Jahr 2022. Martin Plum versicherte, dieser Kalender werde den Weg nach Berlin finden und dort in seinem neuen Büro aufgehängt. Karl-Heinz Wassong und Martin Plum gingen mit der Verabredung auseinander, in Zukunft weiterhin engen Kontakt zu halten. (opm)

Foto: CDU