ASV Einigkeit 1860/03/06 e.V. profitiert vom Programm „Moderne Sportstätte 2022“

Der ASV Einigkeit 1860/03/06 e.V profitiert von dem Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“. Gefördert wird die Modernisierung der Sportanlage einschließlich der sportfachlich notwendigen Infrastruktur in Höhe von 296.005 Euro.

Viersen-Süchteln – Die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, Andrea Milz, hat in dieser Woche weitere Fördermaßnahmen im Rahmen des Programms „Moderne Sportstätte 2022“ bekannt gegeben. Von dem einzigartigen Förderprogramm für Sportstätten profitieren bereits mehr als 1.500 Sportvereine aus ganz Nordrhein-Westfalen – eine gute Nachricht für die ASV Einigkeit 1860/03/06 e.V.: Gefördert wird die Modernisierung der Sportanlage einschließlich der sportfachlich notwendigen Infrastruktur in Höhe von 296.005 Euro.

Die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, Andrea Milz: „Ich freue mich, dass wir mit den nun erteilten Förderentscheidungen unseren Vereinen tatkräftig unter die Arme greifen können. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, einen spürbaren Beitrag zur Modernisierung unserer Sportstätten in Nordrhein-Westfalen zu leisten. Dies ist uns mit diesem Förderprogramm gelungen. Nun können wir den Sanierungsstau deutlich reduzieren.“

Mit dem Programm „Moderne Sportstätte 2022“ werden Investitionsmaßnahmen zur Modernisierung, Instandsetzung, Sanierung, Ausstattung, Entwicklung, zum Umbau und Ersatzneubau von Sportstätten und -anlagen gefördert. Insgesamt 300 Millionen Euro stehen im Rahmen des Programms „Moderne Sportstätte 2022“ zur Verfügung.

Mit den Mitteln in Höhe von ca. 300.000 € werden die veralteten Halogen-Metalldampflampen der Flutlichtanlage gegen eine moderne LED-Beleuchtung ausgetauscht, ein beschädigter Flutlichtmast wird erneuert, die alte Heizungsanlage für die Umkleiden und das ASV Waldbistro ausgetauscht und zusätzlich mit einer Solarthermie-Anlage auf dem Gebäudedach versehen. Ein barrierearmer fußläufiger und gepflasterter Zugang wird neben der bisherigen Einfahrt mit Podesten und Handlauf angelegt werden. Zudem wird der sehr steile Zufahrtshang ausgebessert und mit einer elektrisch zu betätigenden Toranlage versehen werden. Weiterhin werden die Umkleideräume umfassend umgebaut und saniert. Die Förderung hat einen Umfang von 82 % der geplanten Gesamtkosten. Die übrigen 18% muss der ASV aus Eigenmitteln beisteuern.

Der Vorsitzenden des ASV, Wolfgang Güdden, ist hoch erfreut: „Mit der Zuwendung wird der ASV Süchteln in die Lage versetzt, seine vereinseigene Volksbank Arena in einen zeitgemäßen Zustand zu versetzen. Wir sind ausgesprochen begeistert davon, dass das Land bürgerschaftliches Engagement in dieser hervorragenden Weise unterstützt.“

Der ASV wird sich nun an die weiteren Umsetzungsschritte machen. Dazu gehören u.a. die Ausschreibung der Leistungen, die Vergabe und natürlich die bauliche Umsetzung der Maßnahmen. Nach Abschluss der Umbauten werden wir eine technisch runderneuerte Volksbank-Arena präsentieren können.

Foto: Rheinischer Spiegel