Athen: Märchenhaft genießen im Little Kook Café

Wo der verrückte Hutmacher, stepptanzende Pinguine oder der Märzhase sich die Hand geben, scheint es, als hätte man das Wunderland gefunden. Mitten in Athen werden Fantasiefiguren bei ungewöhnlichen, süßen Köstlichkeiten lebendig.
Von RS-Redakteurin Sofia Papadopoulou

Athen/Griechenland – Willkommenen bei Mary Poppins, Alice & Co. mitten im Athener Viertel Psirí (Karaiskaki 17, Athina 105 54, Griechenland). Hier nämlich hat das „Magic Café & Dessert House Little Kook“ eine kitschig beeindruckende kunterbunte Fantasiewelt geschaffen. Ob außen oder innen, entlang der kleinen Straßenkreuzung erwachen Disney-Figuren zum Leben, zwischen Kunstblumen und Sonnenschirmen. In jeder Ecke und an jedem Tisch sind neue Details versteckt.

Foto: Rheinischer Spiegel

Längst ist das Little Kook Café in Athen zu einer besonderen Attraktion avanciert. Verweilen heißt verzaubern lassen auch von einem leckeren Frühstück oder den farblich ungewöhnlichen Süßspeisen. Waffeln, Eis, Donuts, Milchshakes und einiges andere wird hier geradezu kunstvoll verbunden und serviert.

Bei einem Besuch sollte man unbedingt auch einen Blick hineinwerfen – es lohnt sich nicht nur für alle, die dem Feeling schon seit ihrer Kindheit verfallen sind und unbedingt einmal Teil dieser Märchenwelt sein wollten. (sp)

Foto: Rheinischer Spiegel

Ein Kommentar

  1. Das ist Athen ich kenn es nicht anders. Wer mal da war, kann es nur Bestätigen. Da wird das Herz vor Freude rasen. Athen ist immer ein Herzliches Willkommen der Touristen gegenüber, und das fühlt man in allen Variationen. Gros sas agapitoi episkeptes, sas kalosorizo therma in Athena.

Kommentare sind geschlossen.