Auch heute lockt die Viersener Immobilienbörse in die Festhalle

Die sommerlichen Temperaturen machten der 14. Viersener Immobilienbörse am gestrigen Samstag starke Konkurrenz, nur wenige Interessierte fanden den Weg in die Festhalle. Bau- oder Umbauinteressierte haben jedoch heute nochmals die Chance von 11.00 bis 17.00 Uhr und so locken 50 Aussteller, Fachvorträge und spannende Unterhaltung.

Foto: Rheinischer Spiegel

Viersen – Eine neue Küche oder Heizung, eine neue Pflasterung für den Vorgarten oder direkt ein ganzes neues Haus? Die Angebote der 14. Viersener Immobilienbörse sind vielfältig. Von Hausbau, Sanierung und Modernisierung, rund 50 Aussteller bieten den Besuchern Wissenswertes und sogar Kulinarisches. Hier findet man alles aus einer Hand. Präsentiert werden beispielsweise Fertighäuser, Heizungs- und Sanitärtechnik, Baustoffe, Bauelemente, Sicherheitstechnik, Solarenergie, Elektrotechnik, Abwassertechnik und vieles mehr.

Daneben informieren Architekten, Anbieter von Baugrundstücken, Immobilienmakler, Handwerker, und Energieversorger sowie die Verbraucherzentrale NRW oder die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle über die Vielfalt ihrer Angebote und Leistungen.

Foto: Rheinischer Spiegel
Foto: Rheinischer Spiegel

Auf der Bühne der Festhalle zaubert die „essbar – gesund essen“ aus Willich mit dem lokalen Koch Stefan Bäumges für Küchen Schaffrath beim Showcooking leckere, schmackhafte Kleinigkeiten, darunter Mandel-Mispel-Küchlein mit Hagebuttenmark und süßem Quark. In der Halle selbst steht unter anderem das niehues-Team als Viersener Fachbetrieb für Bäder, Heizung und Wasser bei allen Fragen kompetent zur Seite und hat direkt einige interessante Designstücke aus dem eigenen Angebot mitgebracht. Wen es eher in den Garten zieht, der findet vor der Festhalle das Gestaltungsangebot der Viersener Firma Gartenbau Uebel. Als einziger Metten-Fachpartner in der Region lässt sich hier direkt ein Blick auf hochwertige Pflastersteine oder Terrassenplatten werfen.

Von vielen städtischen Wohn- und Baugebieten können sich die Besucher der Immobilienbörse ebenfalls in diesem Jahr ein greifbares Bild machen, denn seit 2009 schon gibt es auf der Messe den beliebten Busrundfahrt-Service. An beiden Messetagen sind diese zweistündigen Touren ein ganz besonders gefragter Programmpunkt, wo es neben einem Blick auf aktuelle Gebiete auch sehr viele interessante Informationen rund um Viersen für die Besucher gibt.

Foto: Rheinischer Spiegel

Ein ganz besonderes Informationsangebot in diesem Jahr ist der Fachvortrag von Prof. Dipl.-Ing. Björn Nolte. Der Professor für Architektur und Stadtentwicklung und Experte im Team „Zuhause im Glück“ bei RTL2 referiert zum Thema „Ich baue ein Haus – Wie vermeide ich Planungsfehler schon bei den ersten Ideen!“ im Ernst-Klusen-Saal in der Festhalle. Am heutigen Sonntag um 11.30 Uhr stellt Professor Nolte die Auswirkungen von Planungsfehlern praxisnah dar. Sein Ziel ist es, Menschen beim Hausbau dabei zu unterstützen, grundsätzliche Fehler gar nicht erst entstehen zu lassen. Im Anschluss an seinen Vortrag ist Prof. Dipl.-Ing. Architekt Björn Nolte gerne für Fragen offen.

Damit es für Groß und Klein eine rundum entspannte Sache wird, ist erstmals in diesem Jahr auch die Betreuung der Kinder organisiert. In der GMG-Kinderwelt können Kinder ab drei Jahren unter Betreuung und Aufsicht spielen, kleine Häuser basteln und mit nach Hause nehmen, am Kinderschminken teilnehmen, einen Ballonkünstler erleben oder mit dem Maskottchen VIEvi® spielen. Das ermöglicht den Eltern, mit viel Zeit und Ruhe das vielfältige Angebot der Immobilienbörse anzuschauen, sich zu informieren und Gespräche zu persönlich relevanten Themen rund ums Haus zu führen. Für Kinder ab 4 Jahren wartet zudem auf dem Messegelände der „Basti-Bus – Eine Zukunft für Kinder! e.V.“ . In der rollenden Holzwerkstatt können die Kids Bastelmotive aus Holz erstellen und für einen kleinen Obolus mit nach Hause nehmen.

Der Eintritt ist kostenfrei. Auch stehen viele gebührenfreie Parkplätze auf dem Gelände sowie in der Umgebung zur Verfügung.