Ausschuss berät Klimathemen: Klimanotstand in Viersen?

Klimanotstand, Klimaanpassungskonzept, Sachstandsbericht Integriertes Klimaschutzkonzept, beim Ausschuss für Bauen, Umwelt- und Klimaschutz am 5. September drehen sich fast alle Punkte um diese Themen. Rund 1.900 Unterschriften der Bürger wurden eingereicht für eine Resolution zur Ausrufung des Klimanotstands.

Viersen – Insgesamt drei Antragsteller, darunter Adelheid Fritz-Voit aus Viersen, haben in den vergangenen Wochen engagiert Unterschriften für eine Petition gesammelt, damit sich auch die Stadt Viersen mit dem Klimanotstand beschäftigt, der bereits in verschiedenen Städten ausgerufen wurde. Rund 1.900 Unterschriften kamen zusammen, mit denen sich zunächst am 5. September der Ausschuss für Bauen, Umwelt- und Klimaschutz beschäftigen wird. Der öffentliche Teil der Sitzung beginnt um 18 Uhr im Forum am Rathausmarkt. Neben dem Ausrufen des Klimanotstandes in Viersen, stehen zudem weitere Themen rund um den Klimaschutz auf der Tagesordnung, auf Antrag der Grünen wird über ein Klimaanpassungskonzept für Viersen beraten. Dazu wird Dr. Tobias Kemper von der Energieagentur NRW einen Vortrag halten. Die CDU-Fraktion hat einen Sachstandsbericht zum „Integrierten Klimaschutzkonzept“ der Stadt beantragt.

„Der Kreis Viersen hat 2013 zusammen mit den Gemeinden Niederkrüchten und Grefrath und den Städten Tönisvorst und Viersen ein Integriertes Klimaschutzkonzept vorgelegt, basierend auf den Daten bis 2011. Nach sechs Jahren ist es an der Zeit zu bilanzieren“, so die Viersener CDU-Fraktion in ihrem Antrag. „Sind wir in den Bemühungen den Klimawandel einzudämmen weitergekommen? Die Maßnahmen der Stadt Viersen zielten im Wesentlichen darauf, die städtischen Emissionen zu minimieren. Welche Wirkung haben diese Bemühungen erzielt? Um ein weiteres Vorgehen in der Stadt, am besten koordiniert mit dem Kreis und den anderen kreisangehörigen Kommunen, planen zu können, ist es wichtig zu wissen, wo man steht.“

Außerdem wird der Ausschuss sich mit der Instandsetzung des Dachs der Albert-Vigoleis-Thelen-Stadtbibliothek befassen. Das Gebäude ist zurzeit komplett eingerüstet. Der Bibliotheksbetrieb läuft ohne Einschränkungen weiter, auch der barrierefreie Zugang ist gewährleistet. (cs/Stadt Viersen)