Autos mit Homejacking-Methode gestohlen

In Odenkirchen-Mitte ist es in der Nacht zu Mittwoch, 22. Juni, zu vier Kfz-Diebstählen gekommen – zum Teil mit der Homejacking-Methode. Außerdem brachen unbekannte Täter dort ein Auto auf.

Text: Polizei Presseabteilung

Mönchengladbach – Am Kelzenberger Weg in Odenkirchen-Mitte stahlen die unbekannten Täter zwischen 0.30 Uhr und 6.30 Uhr einen schwarzen BMW X1, der mit Keyless-Go-System ausgestattet ist. Den Wagen fand die Polizei später an der Kölner Straße mit einem platten Reifen auf.

Außerdem verschafften sich die Täter Zutritt zu dem Wohnhaus des BMW-Besitzers und entwendeten die Schlüssel zu zwei weiteren Pkws, die nun ebenfalls verschwunden sind: ein blauer Fiat 500 und ein schwarzer Mazda 2.

Um 6.45 Uhr meldete sich außerdem ein Anwohner des Roggenwegs bei der Polizei. Auch sein vor dem Haus geparkter BMW 520 D ist nach einem Einbruch weg. Die Täter stahlen im Haus den Schlüssel des Autos und fuhren mit dem BMW davon. Die Tatzeit liegt in diesem Fall vermutlich zwischen Mitternacht und 2 Uhr.

Einen auf dem Dinkelweg abgestellten VW Passat brachen unbekannte Täter auf und entwendeten Tankkarten und persönliche Gegenstände. Die genaue Tatzeit ist derzeit noch nicht bekannt.

Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, und bittet diese, sich unter der Telefonnummer 02161-290 zu melden. (km) (ots)

Home Jacking kommt aus dem Englischen und bezeichnet eine ganz bestimmte Technik des Einbruchs. Einbrecher verschaffen sich dabei Zugang zu einem Haus, meistens mit dem Ziel Autoschlüssel zu stehlen.

Keyless-Go steht für ein Schließsystem, mit dem das Fahrzeug ohne die Benutzung eines herkömmlichen Autoschlüssels geöffnet werden kann. „Keyless“ bedeutet im Deutschen „schlüssellos“. Außerdem wird das Fahrzeug durch Betätigung eines Startknopfes gestartet.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.