Azubigewinnung durch Schulpartnerschaft mit der Anne-Frank-Gesamtschule

Der Niersverband und die Anne-Frank-Gesamtschule werden künftig bei der Gewinnung von Auszubildenden und Nachwuchskräften kooperieren. Ziel ist es den Schülerinnen und Schülern im Rahmen der Berufsorientierung den Niersverband mit seinen vielfältigen Berufsbildern vorzustellen und so Nachwuchs für sich zu gewinnen.

Viersen – Dabei dürfen die Schülerinnen und Schüler der Anne-Frank-Gesamtschule im Rahmen der durch die IHK Mittlerer Niederrhein vermittelten Partnerschaft, künftig „hinter die Kulissen“ des Niersverbandes blicken und betriebliche Abläufe sowie vielfältige Aufgaben und Projekte kennenlernen. Durch zum Beispiel Betriebsbesichtigungen, Schülerpraktika und Schul-Infotage erhalten die jungen Leute einen Einblick in die unterschiedlichen Ausbildungsberufe mit den entsprechenden Aufgaben und Tätigkeiten. Von der Fachkraft für Abwassertechnik, dem/ der Wasserbauer*in über den/die Bauzeichner*in bis hin zum/ zur Fachinformatiker*in bietet der Niersverband viele Perspektiven für einen erfolgreichen Start in das Berufsleben.

Bei einer Besichtigung der vom Niersverband betriebenen Kläranlage in Mönchengladbach-Neuwerk haben sich die Kooperationspartner zu weiteren gemeinsamen Initiativen im Rahmen der beruflichen Orientierung von Schülerinnen und Schülern ausgetauscht. Stefan Djordjevic, Auszubildender als Fachkraft für Abwassertechnik im dritten Lehrjahr und kurz vor Abschluss seiner Ausbildung, führte über die Kläranlage und erzählte begeistert von seiner Tätigkeit beim Niersverband: „Oft wissen die jungen Leute gar nicht wie vielfältig und abwechslungsreich unsere Arbeit ist. Ich bin stolz auf meinen Beruf und werde den Schülerinnen und Schülern der Anne-Frank-Gesamtschule gerne darüber berichten.“

Der Schulleiter, Dr. Martin Landman, freute sich über so viel Motivation und sagte: „Es ist toll, dass unsere Schülerinnen und Schüler künftig die Möglichkeit haben werden, die einzelnen Berufsbilder direkt aus erster Hand kennenlernen zu dürfen und dabei eine Unterstützung bei ihrer Berufswahl erhalten.“ Und Margit Heinz, Abteilungsleiterin Digitalisierung und Kommunikation beim Niersverband, fügte hinzu: „Für uns ist es wichtig, junge Menschen bereits früh auf unsere eher unbekannten Berufsbilder aufmerksam zu machen und wir hoffen natürlich dabei auch den einen oder anderen Auszubildenden für uns zu begeistern.“ Und Daniela Perner, IHK-Geschäftsführerin Berufliche Bildung, führte weiter aus: „Von einer solchen Kooperation profitieren beide Seiten. Den Schülerinnen und Schülern werden Perspektiven aufgezeigt und entsprechende Berufswelten präsentiert – und die Unternehmen können ihre Fachkräfte von morgen kennenlernen und für sich gewinnen.“ (opm)

Die Kooperationspartner treffen sich zur Betriebsbesichtigung auf der Kläranlage Mönchengladbach-Neuwerk. (v. l. n. r.) Stefan Djordjevic (Niersverband Auszubildender im letzten Lehrjahr), Daniela Perner (IHK Mittlerer Niederrhein Geschäftsführerin Berufliche Bildung), Dr. Martin Landman (Schulleiter Anne-Frank-Gesamtschule Viersen), Margit Heinz (Niersverband Abteilungsleiterin Digitalisierung und Kommunikation), Markus Klinkhamels (StuBO Berufliche Orientierung Anne-Frank-Gesamtschule Viersen), Gabriele Götze (IHK Mittlerer Niederrhein Berufliche Bildung – Beraterin Schule und Wirtschaft) – Foto: Niersverband

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.