Bei „Eier mit Speck“ kam es zu einer Flamingo-Entführung – Wer hat was gesehen?

Die beiden Flamingos, die mittlerweile zum festen Markenzeichen des Tourneeveranstalters gehören, wurden am vergangenen Samstag beim „Eier mit Speck“-Abend auf der Kulturbühne jäh voneinander getrennt. Unsere Bitte an den Täter: Bitte lass Ingo, den Flamingo wieder frei!

Viersen – Gegen 23 Uhr wurde Ingo, der Flamingo von seiner Weggefährtin Gisela geraubt, nun ist der Tourneeveranstalter terz machen UG auf der Suche nach dem entführten Vogel. Die Spuren auf dem Rasen lassen laut aktueller Spurensicherung auf einen heftigen Kampf mit dem rosa-pinkfarbenen Türsteherpärchen schließen. Bisher konnten aber keine Zeugen gefunden werden.

„Ingo und Gisela sind seit 2018 ein festes Paar und haben diverse Events mit ihrer einzigartigen Ausstrahlung bereichert. Ihr perfektes Auge für die Situation, ihre Engelsgeduld und vor allem ihr Standvermögen machen die beiden unentbehrlich beim Terz machen!“, so das Vierfalt Viersen-Team, die Gisela in diesen schweren Zeiten zur Seite stehen und den Täter öffentlich dazu aufrufen Ingo wieder freizulassen. In diesem Fall würde Gisela auch von einer Verfolgung und einer Anzeige gegen den Täter absehen.

Foto: Martin Häming/Rheinischer Spiegel