Beigeordneten-Suche: Fraktion FürVIE stellt Antrag auf Wiederwahl des Stelleninhabers

Unerwartet hat die Fraktion FürVIE in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses den Antrag zur Wiederwahl des Beigeordneten Dr. Paul Schrömbges gestellt, um die Bewerbersuche ohne Zeitdruck durchführen zu können.

Viersen – Im Herbst endet die achtjährige Amtszeit des Ersten Beigeordneten der Stadt Viersen, Dr. Paul Schrömbges, der im Februar 2019 in Pension gehen würde. Während die Stadt Viersen keine Wiederwahl plant und die Stelle zum 1. September 2018 ausschreiben will, erste Bewerber bereits im Gespräch sind, stellte die Fraktion FürVIE in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses den Antrag zur Wiederwahl. Über den Antrag beraten nun die Parteien, die eine Vertagung der Entscheidung einstimmig beschlossen haben und in der nächsten Ratssitzung darauf zurückkommen.

„Grund war einzig und alleine die nach unserer Meinung wichtige Beigeordnetenstelle so kurz wie möglich unbesetzt zu lassen“, so die Fraktion FürVIE. „Durch die Erweiterung des Ausschreibungsverfahrens hätten wir einen ausreichenden Spielraum für die Kandidatenauswahl und vielleicht gelingt es, die freiwerdende Stelle so bereits nahtlos am 01.02.19 zu besetzen.“

Der Antrag der Fraktion FürVIE umfasst zwei Punkte mit der Wiederwahl des derzeitigen Stelleninhabers Dr. Paul Schrömbges und die Veränderung der Stellenausschreibung auf den frühesten Eintrittstermin 1. Februar 2019. „Um zu vermeiden, dass dieses für Viersen sehr wichtige Dezernat durch eine Kandidatensuche vielleicht über Wochen und/oder Monate nicht mit einer Führungsposition besetzt werden kann (zum Beispiel müssen eventuelle Kandidaten/-innen bei ihrem jetzigen Arbeitgeber vermutlich entsprechende Kündigungsfristen einhalten) halten wir die Wiederwahl vom jetzigen Stelleninhaber für sehr hilfreich“, so FürVIE. „Wir würden so das Zeitfenster für die Bewerbung realistisch erweitern und könnten das Bewerbungsverfahren ohne Hektik durchführen, was dieser wichtigen Position angemessen wäre.“ (dt)