Beim Königsgalaball ehrte die Dülkener Bruderschaft verdiente Mitglieder

Nach einem passenden Auftakt für das Schützen- und Heimatfest der St.-Matthias-Schützenbruderschaft Dülken-Boisheimerstraße, kamen die Schützen am Königsgalaball im umgebauten Zelt zusammen.

Viersen-Dülken – Auch wenn sich die Schützen nicht, wie am Vorabend mit der kölschen Band Brings, durch die Reihen schoben, so war das Zelt der St.-Matthias-Schützenbruderschaft Dülken-Boisheimerstraße auch am Abend des Königsgalaballs gut gefüllt.

Einen Dank sprach Hermann vom Berg, erster Brudermeister der beheimateten Schützen an die anwesenden befreundeten Bruderschaften ebenso aus, wie an die engagierten Helfer, die das erfolgreiche Schützenfest erst möglich gemacht hatten. Bezirksbundesmeister Werner Jäkel ehrte Klaus Nauen mit dem Hohen Bruderschaftsorde, Christoph Wilms und Norbert Hermans erhielten das St. Sebastianus Ehrenkreuz. (Sonja Müller/RS-Redakteurin Nadja Becker)

Foto: Joachim Müller/Rheinischer Spiegel