Bezirksprinzenschießen der Gladbacher Jungschützen

Am Samstag, 27. April 2019 hatten die Bezirksjungschützen gemeinsam mit der St. Paulus Bruderschaft Mülfort zum Bezirksprinzenschießen eingeladen. Hier wurden die Bezirksjugendmajestäten für das Jahr 2019/20 ermittelt.

Mönchengladbach – Wie bei jedem bruderschaftlichem Fest, begann auch das Fest der Jungschützen mit einer Hl. Messe. Diese fand in der St. Paul-Kirche in Mülfort statt. Vorbereitet und zelebriert wurde sie von Bezirkspräses Pfarrer Johannes van der Vorst, der seit Februar 1979 Bezirksjungschützenpräses ist. Bezirkspräses wurde er erst im Februar 1984. Seitdem hat er beide Ämter inne.

Bezirksjungschützenmeister Sebastian Schnock gratulierte van der Vorst zum 40jährigem Jubiläum im Namen der Bezirksjugend. Marcel Neunkirchen, Beisitzer im Jugendvorstand wurde mit dem Jugendverdienstorden in Bronze ausgezeichnet.

Beim Marsch von der Kirche zum BÜZ am Carolina Park (früher Römerbrunnen) mußte der Festzug an der Ecke Dohrer Straße/Giesenkirchener Straße eine Zwangspause einlegen. Ein Schützenbruder der St. Paulus Bruderschaft war plötzlich durch Kreislaufversagen zusammengebrochen. Er wurde mit dem RTW ins Krankenhaus transportiert. Nach kurzer Behandlung ging es ihm aber wieder gut und er konnte das Krankenhaus verlassen.

Zum Prinzenschießen hatten sich leider nur zwei Jungschützen für das Bezirksschülerprinzenschießen und ein Schütze für das Bezirksprinzenschießen angemeldet. Alle schossen mit dem Luftgewehr auf den Vogel.

Den Ehrenschuß hatte der amtierende Bezirksschülerprinz Tobias Maaßen, von der St. Sebastianus und St. Vitus Bruderschaft, Obergeburth Waldhausen. Bezirksschülerprinz wurde mit dem 81. Schuß Philipp Robens, von der „St. Sebastianus und St. Vitus Bruderschaft Obergeburth Waldhausen“. Ihm zur Seite steht (Vize-Prinz) Ritter Tobias Portz von der „St. Petrus und Paulus Pfarrbruderschaft Lürrip.

Ehrenschuß bei den Bezirksjungschützen hatte der amtierende Bezirksprinz Steven Glasmacher, von der St. Paulus Bruderschaft Mülfort. Bezirksprinz wurde mit dem 46. Schuß Philip Theuerzeit vom „Bürgerschützenverein St. Franziskus Untereicken“.

Die Intronisierung findet, wie es Tradition ist, in der Hl. Messe zum Stadtschützenfest an dem Sonntag im Münster statt.

Großer Dank geht an die Bruderschaft Mülfort unter dem Brudermeister Hans-Dieter Möller, die diesen Tag im BÜZ am Carolina Park für alle Schützen vorbildlich ausgerichtet hat.
Text und Fotos Josef Katz

Fotoalbum ◄klick