Jetzt wird gestempelt: Blatt-Einzelprüfung bei Abgabe von städtischem Laub vereinfacht

Unerwartet hat der anbrechende Herbst einen erhöhten Laubabfall mit sich gebracht. Aus diesem Grund bietet die Stadt Viersen vorübergehend wieder die Möglichkeit das Laub von städtischen Straßenbäumen bei der Kompostieranlage auch an Samstagen abzugeben. Das Angebot gilt allerdings ausschließlich für das Laub stadteigener Bäume, weshalb nun die noch nicht abgefallenen Blätter gekennzeichnet werden.

Viersen – Ab kommenden Samstag können BürgerInnen erneut vorübergehend das Laub städtischer Straßenbäume bei der Kompostieranlage am Hüsgesweg 900 auch an Samstagen anzuliefern. Das Angebot gilt ausschließlich für das Laub städtischer Bäume und nur für BürgerInnen die keine eigene Kompostiermöglichkeit haben. Damit kein Laub aus privaten Gärten unter die Abgabe rutscht, wurde zum Zwecke der Blatt-Einzelprüfung nicht nur ein weiterer Mitarbeiter eingestellt um lange Wartezeiten zu vermeiden, in den kommenden Tagen werden zudem alle noch nicht abgefallen Blätter der städtischen Bäume mit einem eindeutigen Stempel versehen. (S. A. Tire)

Foto: Rheinischer Spiegel

Info: Die städtische Kompostieranlage ist regelmäßig geöffnet montags bis donnerstags von 8 bis 15 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr. An sechs Samstagen wird bis Ende November zusätzlich jeweils von 14 bis 16 Uhr Laub von städtischen Bäumen ohne Verunreinigungen angenommen.
Die Kompostieranlage befindet sich in der Verlängerung des Hüsgeswegs Richtung Dülken kurz vor der Landwehr. Die Stadt bittet, nicht über die Straße „Eigenheim“ anzufahren, um den Verkehr von diesem Wohngebiet fernzuhalten. Rückfragen zur Laubannahme beantwortet Anne-Marie van Meegen von den Städtischen Betrieben. Sie ist zu erreichen unter der Telefonnummer 02162 101490.

Die neuen städtischen Blatt-Stempel und die Einzelprüfung sind natürlich unserer Fantasie entsprungen, die Daten jedoch sind echt und das Laub kann in der Kompostieranlage abgegeben werden. Die Stadt Viersen weist in diesem Zusammenhang ebenfalls tatsächlich darauf hin, dass das Angebot ausschließlich für das Laub städtischer Bäume gilt und nur für BürgerInnen die keine eigene Kompostiermöglichkeit haben. (dt)