BMW Faba übergibt Prinzenkutschen

Heinz Breuer, Geschäftsführer der Firma Faba, begrüßte die Prinzenpaare und Karnevalisten zur offiziellen Wagenübergabe, obwohl die Fahrzeuge schon seit Anfang Januar von Prinz Dirk und Prinzessin Martina nebst Hofstaat genutzt werden. Auch das Kinderprinzenpaar Lukas und Lara erhielten ihren Wagen, der zusätzlich mit bunten Luftballons versehen ist.

Mönchengladbach – Schon in der 3. Session unterstützt die Firma BMW-Faba finanziell den Gladbacher Karneval. Die Frage war, ob dies bei der Bevölkerung auch so gesehen wird. In Zusammenarbeit mit Ralf Jüngermann habe man überlegt, wie die Firma werbewirksamer hervor treten könne. Aus diesem Grund wurde auf die Wagen der Schriftzug „Prinzenkutsche“ aufgebracht.

Des Weiteren hat man einen Video-Film unter der Regie von Jüngermann gedreht, der bis gestern 12.113 Klicks hatte. Aber das nächste Projekt startet jetzt und es geht nicht nur um Autos. Faba hat ein Maskottchen anfertigen lassen und zwar mit dem Namen FABI, das ist in Zukunft der Partner von Bernie, dem Maskottchen des MKV. Dieses war im Vorfeld mit dem MKV-Vorstand besprochen und von diesem abgesegnet worden. Für das nächste Prinzenpaar plant die Firma wieder eine Überraschung und wie die aussieht, wurde noch nicht verraten.

Christa Teichmann, die Ehefrau eines Mitarbeiters, hatte mit der Band „Echt Lekker“ das Lied der Bläck Fööss „Ne ahle Mann steht vor der …“ noch kurz vor Beginn der Veranstaltung umgeschrieben in „Ne ahle Mann steht vor der Faba-Tür“ und trug dieses mit der Band vor.

Gert Kartheuser, der MKV-Chef, war mit dem kompletten Vorstand erschienen und dankte für den wundervollen Empfang. Es kam ihm fast vor, wie bei einer Karnevalssitzung. Er wies darauf hin, dass es ohne die Unterstützung ein großes Problem in der Stadt gäbe. Bei seinem Antrittsbesuch bei der Firma Faba im September wurde er herzlichst aufgenommen und fügte hinzu, dass Unterstützung keine Einbahnstrasse sei, sondern immer zweiseitig. Er bedankte sich für die tollen Autos und beneidete die Prinzenpaare hierfür.

Prinz Dirk und Prinzessin Niersia Martina waren begeistert von den „Prinzenkutschen“ und hatten Heinz und Bibi Breuer bereits im letzten Jahr als „verrückt“ kennen gelernt. Zu dem gedrehten Video hatte es bereits eine Resonanz gegeben und zwar hatte die Taxizentrale angeboten, wenn sie einmal liegen bleiben, werden sie abgeholt und kostenlos zum nächsten Auftritt gebracht.

Kinderprinz Lukas bedankte sich für das Auto und auch die Wagen für die Kinderprinzengarde. Ganz besonders hat er sich mit der Sitzheizung im Auto angefreundet. Prinzessin Lara hofft, dass sie mit dem Wagen gut durch die Session kommen und fand besonders die bunte Beschriftung so toll.

Wie bei jedem Besuch wurden natürlich auch Orden an die Initiatoren dieser Veranstaltung übergeben und zwar an Heinz Breuer, Max Backes, Bibi Breuer und Karin Mohr. Während des rustikalen Essens unterhielt die Band „Echt Lekker“ sowie Marc Stockums (Stocki) die Gäste. (Text: Marlene Katz)