Bockerter Dorfkirche soll im neuen Glanz erstrahlen

In den kommenden Monaten wird die Pfarrkirche St. Peter umfangreich renoviert. Rund 19 Wochen werden alleine die Dacharbeiten am Turm andauern, vorausgesetzt der Schiefer aus Spanien trifft bis Mitte Mai pünktlich ein.
Von RS-Redakteurin Ebru Ataman

Viersen-Bockert – Eingerüstet ist sie bereits, nun können die umfangreichen Arbeiten an der dreischiffigen Basilika im neugotischen Stil in Viersen-Bockert beginnen. Während vor zwölf Jahren die Kirche eine Renovierung erfuhr, bei der das Altarpodest zur Gemeinde hin vergrößert und der Boden mit Steinplatten ausgelegt wurde, wird nun unter anderem dem Turm ein neues Schieferdach aufgesetzt.

Im Winter und Frühjahr waren mehrfach Schindeln heruntergefallen, die Deckung des Schieferdaches ist zu dünn. Die geplanten Instandsetzungsarbeiten werden in Bauabschnitten durchgeführt, alleine 19 Wochen sind für die Dacharbeiten vorgesehen. Vorausgesetzt, der Schiefer aus Spanien trifft bis Mitte Mai pünktlich zu der Renovierung ein.

Mitte nächsten Jahres werden weitere Arbeiten am Dach des Hauptschiffs und der Vierung durchgeführt, bei einer Vierung handelt es sich um den Raum, der beim Zusammentreffen des Haupt- und Querschiffes einer Kirche entsteht. Zeitgleich erhält der Innenraum einen neuen Anstrich sowie eine neue Beleuchtung.
Es ist geplant die Gottesdienste während des zweiten Bauabschnittes im Josef-Lind-Haus stattfinden zu lassen. (ea)

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming

Ein Kommentar

  1. Alles Neu macht der Mai, auch für St Peter , bin dort zur 1, hl Kommunion gegangen wärend des Krieges , bin nun 86 Jahre alt und erinnery mich an Pastor Gilles unf Kaplan Dahmen , Die Kirche was Mittelpunkt unserer Gemeinde.

Kommentare sind geschlossen.