Bockerter Weihnachtshaus-Spenden unterstützen das Blaue Haus

Moderne Lernmittel für die Hausaufgabenbetreuung im Blauen Haus machten die Initiatoren des Bockerter Weihnachtshaueses nun von den gesammelten Spenden möglich.
Von RS-Redakteurin Ebru Ataman

Viersen – Nach Weihnachten ist vor Weihnachten und wer dachte bei bisher 85.000 LEDs an der Hardter Straße ist langsam Ende der hat sich getäuscht, denn bereits 40.000 weitere Lämpchen warten auf ihren Einsatz in der adventlichen Zeit 2021.

Längst hat sich das Bockerter Weihnachtshaus der Familien Ohlenforst und David zu einem besonderen Ausflugstipp in der vorweihnachtlichen Zeit entwickelt und begeistert nicht nur mit viel „Bling-Bling“, denn ein guter Zweck begleitet das Projekt. 4646,55 Euro kamen in der Weihnachtszeit zusammen, die zum Teil bereits an den SKM übergeben wurden. Mit weiteren 2.500 Euro wurden nun sieben Laptops, Drucker und persönliche Sticks finanziert, die den aktuell rund dreißig betreuten Kindern aus sozial schwachen Familien im Blauen Haus der Diakonie Krefeld & Viersen zugutekommen. Das Restgeld in Höhe von 65 Euro wurde bar übergeben. Im Rahser erhalten die Kinder nicht nur ein Mittagessen, ebenfalls bei den Hausaufgaben steht ihnen ein Betreuer zur Seite.

„Da die meisten der Kinder zu Hause keinen Zugriff auf digitale Lehrmittel haben, ihnen dadurch während der Pandemie die Videokonferenzen mit den Schulen verwehrt sind, haben wir entschlossen dort tätig zu werden“, so Walter Ohlenforst. „Die Laptops sind mit allem ausgestattet, damit diese Kinder eine faire Chance für die Zukunft haben. Wir hoffen, das Geld sinnvoll im Namen aller Spender angelegt zu haben.“ (ea) 

Trafen sich zur Spendenübergabe: Jugendliche aus dem Blauen Haus, Ludger Firneburg (Geschäftsführer Diakonie), Karin Wendtland-May (Fachbereichsleitung), Sarah Jordan (Leiterin Blaues Haus), Walter Ohlenforst und Jürgen David. Leider konnten an der Übergabe die Ehefrauen Zehliha Ohlenforst und Sandra David aus beruflichen Gründen nicht teilnehmen, welche an dem Projekt Bockerter Weihnachtshaus tatkräftig beteiligt sind. Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming