Brand in Industriebetrieb an der Dülkener Heiligenstraße

Die Feuerwehr Viersen wurde am Dienstag, 23. Juni 2020, um 20:05 Uhr zu einem Brand in Dülken alarmiert. Dort quoll starker Rauch aus einer Abgasanlage in einem Industriebetrieb an der Heiligenstraße. Nach gut einer Stunde war der Einsatz weitestgehend beendet.

Viersen-Dülken – Gemeldet worden war zunächst ein „Industriebrand“. Hinzu kamen weitere Anrufe, die von Rauchentwicklung im Bereich der Melcherstiege berichteten. Zu dem Industriebrand wurden die hauptamtliche Wache, der Löschzug Dülken, der Rettungsdienst, die Einsatzleitwagengruppe und die ABC-Erkunder sowie Spezialfahrzeuge der Löschgruppe Viersen-Stadtmitte alarmiert. Der Löschzug Süchteln sollte sich um die weitere Meldung von der Melcherstiege kümmern.

Tatsächlich wurden die Hauptwache und der Löschzug Dülken aktiv. Die restlichen Kräfte gingen zunächst in Bereitstellung. An der Melcherstiege brannte nichts, diese Meldungen beruhten auf dem Feuer in dem Industriebetrieb. Die Wehrleute bekämpften das Feuer in der Abgasanlage zunächst von außen. Nachdem die Anlage geöffnet war, wurde innen abschließend gelöscht. Insgesamt waren 57 Wehrkräfte im Einsatz. Verletzt wurde niemand.