Brand in Schule am Pestalozziweg: Schäden durch Rauch

Am Ausweichstandort Pestalozziweg der Anne-Frank-Gesamtschule hat es am gestrigen Donnerstag einen Brandschaden gegeben. Die Feuerwehr Viersen war mit 33 Einsatzkräften am Ort. Im Obergeschoss einer zweistöckigen Containeranlage löschten die Wehrleute einen Schwelbrand. Wegen der starken Rauchentwicklung musste die Wehr unter Atemschutz arbeiten.

Viersen – Nach der Entlüftung zeigte sich, dass die Bodenplatte und eine Steckdose in einem der Klassenräume Schaden genommen haben. Gravierender sind aber die Rauchschäden. Diese betreffen den Klassenraum und den gesamten Flur des Obergeschosses. Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen.

Die Stadtverwaltung hat sofort Kontakt mit der Versicherung aufgenommen. Der betroffene Teil des Gebäudes soll so schnell wie möglich gereinigt werden. Ziel ist es, am Montag die Räume mit Ausnahme des unmittelbaren Brandortes wieder nutzen zu können. Das Erdgeschoss der Containeranlage ist nicht betroffen.

Die Schulleitung wurde ebenfalls unverzüglich informiert. Sollte die Reinigung der Räume nicht bis Montag möglich sein, wird die Schule ihren Betrieb entsprechend organisieren. Insbesondere muss sichergestellt werden, dass die ab der kommenden Woche beginnenden Abiturklausuren ohne Beeinträchtigungen geschrieben werden können.

Foto: Rheinischer Spiegel