Bruderschaft Wanlo übergibt Spende für guten Zweck an Speicker Königshaus

Vertreter der St. Antonius-Sebastianus Bruderschaft Wanlo haben dem Königshaus des Bürgerschützenvereins St. Hermann-Josef Speick im Rahmen des Königsehrenabends am 22. August eine Spende in Höhe von 555 Euro überreicht.

Mönchengladbach – Brudermeister Thomas Blumenhoven übergab die Spende gemeinsam mit Bezirksminister Stefan Pitsch (schwarzes T-Shirt), Geschäftsführer Alexander Jägers (2.v.li.) sowie dem Wanloer Königshaus um Majestät Kristina Joepen. Die Übergabe der Spende folgte einem Versprechen der Wanloer, das sie beim eigenen Schützenfest Anfang Juni abgegeben hatten.

Bereits zu Beginn seiner Regentschaft hatte das Königshaus des BSV Speick um Schützenkönig Michael Cloer bekannt gemacht, dass es auf vielfältige Weise Spenden für den Verein „Menschen im Zentrum“ sammeln will. Während des Besuches der Speicker Abordnung zur Prunk in Wanlo verkauften die Schützen beispielsweise Anstecknadeln für diesen guten Zweck.

An diesem Abend im Juni fand in der Festhalle zudem ein launiger Tanzwettbewerb nach den Regeln von „Let’s Dance“ statt. Die Bruderschaft Wanlo entschied, den Spendenaufruf der Speicker mit dem Wettbewerb zu kombinieren. So sollte jeder von der Jury an die Teilnehmer vergebene Punkt in einen Euro umgewandelt und für den guten Zweck gespendet werden. Zusammen mit weiteren Privatspenden kamen so insgesamt 555 Euro zusammen.

Die emotionale Übergabe an die Schützenbrüder und Schützenschwestern in Speick am Donnerstagabend sorgte auch bei Ralf Günther, Geschäftsführer des Vereins „Menschen im Zentrum“ für besonders große Freude. Der 1965 gegründete gemeinnützige Verein „Menschen im Zentrum“ ist Träger mehrerer sozialer Einrichtungen und setzt sich für die Inklusion beeinträchtigter Menschen in der Region ein.