Brüder-Grimm-Schule: Der Schulweg wird sicherer

Nachdem es immer wieder zu Gefährdungssituationen kam wird die Stadt Viersen nun aktiv und baut auf der Josef-Steinbüchel-Straße am Zugang zu der Grundschule eine Querungshilfe. Die Arbeiten werden am Montag, 15. Oktober 2018, beginnen und etwa drei Wochen dauern. Während der Bauzeit wird der Straßenverkehr in diesem Bereich eingeschränkt.

Viersen-Süchteln – Die Fahrbahn wird in einem neun Meter langen Abschnitt auf 3,75 Meter Breite reduziert. Damit ist sichergestellt, dass Gelenkbusse und größere LKW die Engstelle ohne Probleme passieren können. Die Querungshilfe wird mit niedrigen Pflanzen eingefasst. So sollen die Kinder dazu gebracht werden, die Fahrbahn auf geradem Weg zu überqueren. Zugleich bleiben sie für den Autoverkehr sichtbar.

Über den Charakter als Querungshilfe hinaus soll die Engstelle die Autofahrer an die Geschwindigkeitsbegrenzung erinnern. In diesem Bereich gilt Tempo 30. Bei dem Umbau werden die Grundsätze der Barrierefreiheit beachtet. Die Baukosten werden auf 67.000 Euro geschätzt.

Die Arbeiten werden so weit möglich auf jeweils eine Fahrbahnseite begrenzt. Dadurch kann der Fahrzeugverkehr weitestgehend fließen, wenn auch mit Einschränkungen. Gegen Ende der Bauzeit wird die Josef-Steinbüchel-Straße voraussichtlich für etwa zwei Tage in diesem Bereich voll gesperrt. Dann erhält die Fahrbahn auf voller Breite einen neuen Belag. Eine Umleitung wird rechtzeitig eingerichtet.

Foto: congerdesign