Bruno’s Bierdorf übergab Spenden als Soforthilfe zum Wiederaufbau

Nachdem beim musikalischen Marathon in Bruno’s Bierdorf die stolze Spendensumme von 11.445 Euro gesammelt werden konnte, wurde nun ein Teil an die Jugendhilfen in Schleiden und Hellental überreicht, welcher als Soforthilfe dem Wiederaufbau zugutekommt.
Von RS-Redakteurin Ebru Ataman

Mönchengladbach – Echt Lekker, Ben Luca, Peter Boom, Iris Criens und weitere Künstler begeisterten Mitte August die Besucher in Bruno’s Bierdorf an der Süchtelner Straße. Zugunsten der Flutopfer wurde an jedem tag des dreitägigen, musikalischen Benefizmarathons eine Hutsammlung veranstaltet. Die bereits großartige Spende stockte die Familie Dreßen, die Bruno’s Bierdorf betreibt, gemeinsam mit Freunden und Geschäftspartnern großzügig auf – mit dem beeindruckenden Ergebnis von 11.445 Euro.

Ein Spendenbetrag, der durch drei geteilt wurde und mit 2.000 Euro eine Mutter mit einem behinderten Sohn aus Altenahr unterstützte, nachdem die Familie alles verloren hatte. Weitere 2.000 Euro kamen dem DSB Schaustellersolidaritätsfond zugute, die durch den Schaustellerpfarrer Sascha Ellinghaus an geschädigte Familien ausgezahlt wird. Der übrige Anteil von 3.722,50 Euro konnte in den vergangenen Tagen an die Jugendhilfen in Schleiden und Hellental als Soforthilfen zum Wiederaufbau übergeben werden. (ea)

Foto: Privat