Leo Peters stellt sein neustes Werk vor: Der Niederrhein – Schauplatz europäischer Geschichte

Der Niederrhein, das ländliche Idyll? Von wegen! In einer Zeitungskolumne beweist Leo Peters, dass der Niederrhein viel mehr ist: ein bedeutender Schauplatz europäischer Geschichte. Seine Texte sind nun im Droste Verlag erschienen. 

Viersen/Region – Anna von Kleve und Heinrich VIII., Otto von Bismarck, der Wiener Kongress – 50 historische Ereignisse laden zum Erkunden und Staunen ein. Ob allgemein bekannt oder schlichtweg verblüffend, eines ist klar: Der Niederrhein schreibt Geschichte!

Leo Peters, geboren 1944, ist ehemaliger Kulturdezernent des Kreises Viersen und war zuvor viele Jahre Leiter des Kreisarchivs in Kempen. Er ist Lehrbeauftragter und Honorarprofessor am Historischen Seminar der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und Autor zahlreicher Publikationen insbesondere zur Rheinischen Landesgeschichte.

Sein neustes Werk „Der Niederrhein – Schauplatz europäischer Geschichte“ präsentiert Leo Peters am Dienstag, 9. Oktober um 19.00 Uhr gemeinsam mit dem Verein für Heimatpflege Viersen in den Räumen der Villa Marx an der Gerberstraße 20.

Der Niederrhein – Schauplatz europäischer Geschichte von Leo Peters
208 Seiten, Hardcover, ISBN 978-3-7700-2105-5
Oktober 2018, € 25,00, Droste Verlag