Bundespolizei verhaftet 37-Jährigen am Bahnhof Viersen

Einen 37-jährigen Deutschen hat die Bundespolizei am Mittwochvormittag, 19. Januar 2022 um 09:10 Uhr, am Bahnhof in Viersen verhaftet.

Viersen – Im Rahmen der Kontrolle in der Bahnhofsvorhalle überprüften die Beamten die Personalien des Mannes in den polizeilichen Auskunftssystemen. Hierbei stellte sich heraus, dass ein Haftbefehl zur Strafvollstreckung wegen Sachbeschädigung durch die Staatsanwaltschaft Essen gegen ihn vorlag. Hiernach hatte der Verurteilte noch eine Geldstrafe in Höhe von 150 EUR zu bezahlen oder ersatzweise eine 30-tägige Haftstrafe zu verbüßen. Daraufhin hat die Streife den Mann vor Ort verhaftet und zur weiteren Sachbearbeitung zum Bundespolizeirevier Kempen gebracht. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Gesuchte in das Gefängnis in Moers eingeliefert, da er die fällige Geldstrafe nicht zahlen konnte. (opm/Bundespolizei)

Foto: ROOKIE23/Pixabay