Bundesverdienstkreuz für Erich Lehnen: Landrat Dr. Coenen zeichnet Brüggener für Engagement aus

Erich Lehnen ist nun Träger des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Landrat Dr. Andreas Coenen überreichte dem Brüggener das Bundesverdienstkreuz im Forum am Viersener Kreishaus.

Brüggen – „Sie sind ein Mann, der die Dinge anpackt und voranbringt. Ihr Einsatz in so vielen Bereichen hat bemerkenswerte Verbesserungen bewirkt. Ich danke Ihnen herzlich für Ihr außerordentliches Engagement“, lobte Dr. Coenen den 63-jährigen Bäckermeister.
Als Beispiel führte der Landrat Lehnens Engagement beim Deutschen Roten Kreuz in Brüggen an. Seit dem Jahr 2005 unterstützt Lehnen die Blutspendetermine mit seinem Handwerk: Mehr als 10.000 Körnerbrote in Herzform hat er den Blutspendern in 13 Jahren gespendet. Parallel sind die Blutspende-Zahlen gestiegen. „Zugegeben, es mag mehrere Gründe für den Anstieg der Blutspender geben. Aber in dieser Aktion verbindet sich all das, was Sie auszeichnet: Ihr Engagement für Ihre Mitmenschen, Ihre Aufmerksamkeit für das Detail und nicht zuletzt Ihre Hingabe für Ihren Beruf“, sagte der Landrat.

Der Bundespräsident hat Erich Lehnen (Mitte) das Bundesverdienstkreuz verliehen. Landrat Dr. Andreas Coenen überreicht dem Brüggener die Auszeichnung und bedankt sich bei dessen Ehefrau Maria für ihre Unterstützung bei den zahlreichen Ehrenämtern. Foto: Kreis Viersen

Erich Lehnen führt über 35 Jahren zusammen mit seiner Ehefrau Maria die Bäckerei Lehnen in Bracht und die Filiale in Born. Seit 2003 ist er im Gesellenprüfungsausschuss und im Meisterprüfungsausschuss der Bäckerinnung aktiv. Von 2006 bis 2009 war er zusätzlich Obermeister der Innung Bäckerhandwerk und vertrat als Sprecher alle seine Berufskollegen im Kreis Viersen. Ehrenamtlich bündelte und äußerte er die Interessen der Innung gegenüber Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit. Seit 2009 ist er stellvertretender Obermeister.

Daneben engagiert sich Lehnen vielfältig für das gesellschaftliche Leben: Ratsmandat in Brüggen, Schöffe in einer Jugendstrafkammer des Landgerichts Krefeld, ehrenamtlicher Schiedsmann, stellvertretender Vorsitzender im Aufsichtsrat der Altenheim GmbH Brüggen-Bracht, verantwortliche Aufgaben in der St. Johannes-Bruderschaft Bracht und im Tambour- und Fanfarenkorps Einigkeit-Bracht – die Liste der ehrenamtlichen Tätigkeiten ist lang.
„Auch die Brachter Mühle sähe ohne Ihr Zutun heute nicht so aus, wie wir sie kennen“, sagte Dr. Coenen. Als Gründungsmitglied des Trägervereins „Heimatmuseum Brachter Mühle“ setzt sich Lehnen für den Erhalt des Denkmals ein. Passend dazu kann er seit 2012 als ehrenamtlicher Standesbeamter auch in der Mühle Brautpaare trauen.
Der Bundespräsident hatte Lehnen das Bundesverdienstkreuz am 18. Juli verliehen. Dr. Coenen gratulierte auch im Namen des Ministerpräsidenten, des Ministers für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen sowie der Regierungspräsidentin.