BWC Viersen 1 und der 1. FC Viersen 1 punkteten bei der Hallenstadtmeisterschaft

Am vergangenen Wochenende startete die Hallenstadtmeisterschaft im Fußball mit den Junioren in der Sporthalle Löh.

Viersen – Zehn Mannschaften des Dülkener FC, der SG Boisheim/Dilkrath, des 1. FC Viersen, des ASV Süchteln und Blau-Weiß-Concordia traten jeweils neun Minuten gegeneinander an. Duelle, aus denen der 1. FC Viersen 1  vor dem Dülkener FC 1 und dem ASV Süchteln 2 als Sieger hervorging.
Hauptverantwortlich, gemeinsam mit dem Stadtsportverband Viersen, der SC Viersen-Rahser 1954 e. V., der selber keine F-Junioren-Mannschaft stellte, sich dafür jedoch gekonnt um die Organisation und das leibliche Wohl der Spieler, Eltern, Begleiter und Zuschauer kümmerte.

Mit einer Medaille des Stadtsportverbandes, einem Fußball und einer Urkunde wurde die Teilnahme geehrt, einen Pokal nahmen die jeweiligen Stadtmeister ihrer Gruppe mit nach Hause.
Im Anschluss an die F-Junioren trafen die D-Junioren der Vereine Dülkener FC, Blau-Weiß-Conordia Viersen, SG Boisheim/Dilkrath, SG Dülken, ASV Süchteln und SC Viersen-Rahser aufeinander. Hier setzte sich als Stadtmeister BWC Viersen 1 vor der SG Boisheim/Dilkrath 1 und dem FC Dülken 2 durch. Die Stadtmeisterschaften werden in den kommenden Tagen fortgeführt. (mh)

Foto: Martin Häming